Rundblick-Unna » Hamm: Frau erwacht in brennendem Bett

Hamm: Frau erwacht in brennendem Bett

Schock am Sonntagabend in einem Wohnhaus in Heessen: Eine 50jährige Frau erwachte aus ihrem Schlaf, weil ihr Bett brannte.

Um kurz vor 22 Uhr wurden Einsatzkräfte aufgrund Brandalarms an die Palzstraße beordert. In einem Zimmer des betroffenen Hauses wohnt derzeit eine 50- jährige Frau. „Offenbar durch fahrlässigen Umgang mit brennenden Gegenständen wurde das Bett, in dem die Dame schlief, in Brand gesetzt“, schildert die Polizei die wahrscheinliche Ursache des Feuers, das die schlafende Frau unsanft aus den Träumen riss.

Sie erwachte und verließ natürlich eiligst das Zimmer. Die Hammer Feuerwehr konnte den Brand zwar schnell löschen, doch die Bewohnerin erlitt Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, das sie stationär aufnahm.

Bei dem lebensgefährlichen Malheur entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die Hammer Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt. Es wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    How do we sleep while our beds are burning………..Da war natürlich keine Absicht im Spiel aber Fahrlässig kann ich mir schon vorstellen.

    Antworten

Kommentieren