Rundblick-Unna » „Hab isch Bombe“: Junger Schwarzfahrer zieht alle Register

„Hab isch Bombe“: Junger Schwarzfahrer zieht alle Register

Das fanden die eingesetzten  Bundespolizisten gar nicht spaßig: Ein 18-jähriger „Beförderungserschleicher“ wollte sich um keinen Preis auf der Wache kontrollieren lassen und behauptete daher frechweg: „Hab isch Bombe!“ Die hatte er zum Glück nicht. Um das festzustellen, mussten ihn die Beamten allerdings erst in Fesseln legen, denn er wollte sich partout nicht durchsuchen lassen und schlug um sich.

Wie die Bundespolizei-Pressestelle in Dortmund berichtet, sollte der aggressive junge Mann am Freitagnachmittag – nachdem er in einem Zug ohne Fahrschein aufgeflogen war – zunächst auf einem Bahnsteig durch Bundespolizisten kontrolliert werden. Er ignorierte aber halsstarrig alle Aufforderungen, ein Ausweisdokument vorzuzeigen.

Die Beamten nahmen ihn also mit zur Wache; und dort angekommen, behauptete er aggressiv in gebrochenem Deutsch: „Hab isch Bombe!“

Mit derartigen Ankündigungen ist leider nicht zu spaßen. Die Polizisten begannen also, den 18 Jährigen zu durchsuchen. Dagegen wehrte sich dieser aber derartig aggressiv, dass er gefesselt werden musste, bevor die Durchsuchung weitergehen konnte.

Eine „Bombe“ wurde nicht gefunden.

Nach Abschluss der erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann, laut Bundespolizei ein Asylbewerber aus Eritrea, entlassen. Gemeldet ist er in Augsburg. Gegen den 18-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beförderungserschleichung, Vortäuschen einer Straftat und Widerstands eingeleitet.

 

Kommentare (9)

  • interessierterBürger

    |

    Entlassen darf man diese Person meines Erachtens ausschliesslich direkt nach Eritrea, meinetwegen auch in den Jemen, notfalls auch in das Land des EU-EIntritts überstellen, aber doch keinesfalls hier?!

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Wenn nach geltendem Recht schon kein ausreichender Haftgrund besteht, besteht erst recht kein Grund für sofortige Abschiebung und schon gar nicht in eine Militärdiktatur.

      Antworten

      • PI$$LAM

        |

        Tolle Rechtsauffassung.
        Er hält sich illegal hier auf und deshalb gehört er rausgeschmissen.
        Am besten solche geistigen Kleingärtner die hier von Gerechtigkeit faseln mit.

        Antworten

        • Redaktion Rundblick-Unna.de

          |

          Wo steht, dass er sich illegal hier aufhält?

          Antworten

  • Willy

    |

    Bei dem Strafverfahren wird gar nichts rumkommen, warum also erst festnehmen und sich die Arbeit machen? Keinen Fahrschein,….Ok,….der Nächste bitte….

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Hab isch Schnauze voll von solsche Leute.

    Antworten

    • interessierterBürger

      |

      > Hab isch Schnauze voll von solsche Leute.

      Gold!

      Antworten

  • Redaktion Rundblick-Unna.de

    |

    Kommentare auf Facebook:

    Peter Köhler Raus! Ohne wenn und aber.

    Rundblick Unna Kann man fordern, ist aber nicht möglich.

    Peter Köhler Es war auch mehr ein emotionaler Ausbruch. Denn man weiß ja, dass in Deutschland ungefähr 600.000 abgelehnte Asylbewerber leben, die wahrscheinlich nie abgeschoben werden. Und die Asylbewerber, die in Zukunft abgelehnt werden, werden auch nicht abgeschoben. Das alles kostet viel Geld. Sehr viel Geld. Also was soll man sich aufregen. Die Schafe schlafen weiter, blöken den Mist nach den ihnen die Qualitätsmedien ins Hirn pumpen. Ist doch alles Mist hier. Aber aufregen bringt ja auch nichts. Nachher wird man noch krank und was nützt es? Wenn ich mir dieses Volk anschaue, wird mir schlecht. Vielleicht hat die Antifa ja recht. Deutschland soll sterben, sagen die ja immer.

    Tanja Gysbers Unmöglich sowas. Sofort ab wo er hergekommen ist. Aber unsere tolle „Kuscheljustiz“….. kommt nix rum. So langsam muss was unternommen werden, dass das ganze hier gestoppt wird. Wir können in unserem eigenen Land jawohl nicht nur noch in Angst leben.

    Susanne Appelstiel Aha, schon für die Drohung mit der Bombe müsste er bestraft werden!! Hier Asyl suchen und uns dann noch bedrohen- Unfassbar 😠

    Britta Wobser Wird aber eh nix passieren und er kann so weitermachen 😕

    Susanne Appelstiel Ja leider😭

    Helmut Brune Hab isch Schnauze voll von solsche Leute.

    Susanne Appelstiel Isch auch😂

    Degirb Gnoleic Ganz ehrlich ???? Es ist ist nur noch zum kotzen ….. basta :-(

    Gina Läufer Und dann werden die Anzeigen sowieso fallen gelassen

    Antworten

  • Cora

    |

    Die Idee habe ich schon lange!
    Kalender neu erstellen und 364 mal nur den 1 April eintragen.

    Antworten

Kommentieren