Rundblick-Unna » Gruseliges Mord am Hellweg-Finale im Bestattungshaus

Gruseliges Mord am Hellweg-Finale im Bestattungshaus

Die siebte Ausgabe von Europas größtem internationalen Krimifestival „Mord am Hellweg“ neigt sich dem Ende zu. Und der Dramaturgie eines guten Krimis folgend lässt die Festivalleitung es zum (Fast-)-Abschluss in Unna noch einmal so richtig krachen.

Die Thriller-Stars von morgen an ungewöhnlichen Orten:„Mord am Hellweg VII“ bleibt bei dieser Thriller-Nacht seinen Ansprüchen auf ganzer Linie treu.
Am Freitag, 14. 11., lesen vier hochkarätige Autoren in der morbid-ungewöhnlichen Atmosphäre des Bestattungshauses Groß in Unna.

Hochspannung ist ziemlich sicher: Der Schwede Dan T. Sehlberg präsentiert seinen packenden Debütroman „Mona“, der von einem mysteriösen Computervirus und einem gedankengesteuerten Computerprogramm handelt, während der irische Autor Gene Kerrigan, Verfasser vieler politischer und journalistischer Schriften, seinen Roman „Wut“ vorstellt, der bereits mit dem „Dagger-Award“ ausgezeichnet wurde. M.J. Arlidge, langjähriger Drehbuchautor für die BBC, liest aus seinem hochspannenden Thriller „Eeene Meene“, in dem ein Serienmörder die Londoner Polizei in Atem hält, und die deutsche Autorin Kathrin Lange stellt dem Publikum ihren Roman „40 Stunden“ vor.

Unterstützt werden die Autoren von Eckhard Leue und Markus Klauk vom WDR-Sprecherensemble, die die deutschen Lesestimmen übernehmen. Für den musikalischen Rahmen sorgt das jazzige Thomas Spieß-Quartett, durch den Abend führt Antje Deistler (WDR).

Infos und Tickets
Ort: Bestattungshaus Groß, Massener Straße 130, 59423 Unna
Beginn:  19.00 Uhr
Karten: i-Punkt Unna (02303) 10 37 77.
Vorverkauf:  15,90 € / erm. 13,90 €
Abendkasse:  20,00 € / erm. 17,00 €

Kommentieren