Rundblick-Unna » Grundsteuer steigt nicht nur nicht: Sie sinkt

Grundsteuer steigt nicht nur nicht: Sie sinkt

Gedankt sei´s dem sparsamen Wirtschaften der Kreisverwaltung und dem ausgefallenen Winter. Beide zusammen sorgen dafür, dass die Grundsteuer B für Unnas Hauseigentümer bzw. Mieter im kommenden Jahr nicht nur nicht steigt: sie sinkt sogar, von aktuell 769 auf 762 Punkte ab Januar 2015. Um diese sieben Punkte (nicht: Prozent) sollte die Steuer ursprünglich auch angehoben werden. Ersparnis z. B. bei einer 80 qm-Wohnung: ca. 10 Euro im Jahr.

geld

Sinkende Steuern- das gab´s schon lange nicht mehr in Unna.

Der Haupt- und Finanzausschuss stimmte diesem Vorschlag von Bürgermeister Werner Kolter am Abend freudig zu. Das verbesserte Ergebnis des Kreishaushaltes (mit geringerer Abgabelast – „Kreisumlage“ – für die Kommunen) hat die Stadt in die Lage versetzt, von einer neuerlichen Steuerbelastung ihrer Bürger abzusehen.

Zudem hat die Stadt kräftig am Winterdienst sparen können, der zu einem Teil über die Grundsteuer finanziert wird. Dieses nicht für Streusalz und Überstunden aufgewendete Geld (es gab ja nichts zu streuen) bekommen Eigentümer und Mieter nun über eine sinkende Grundsteuer zurück.

Der neue Steuersatz gilt für 2015. Auch die Gewerbesteuer sinkt leicht, ebenso die Grundsteuer A (für Forst- und Landwirtschaftsbetriebe). Der Antrag der Freien Wähler, die Verbesserungen im Haushalt ausschließlich in die Grundsteuer B zu buttern, fand keine Mehrheit.

 

Kommentare (3)

  • Anette Kaufmann

    |

    Warum müssen Gewerbe- und Forstwirtschaftsbetriebe ebenso davon profitieren? Die Wirtschaft wird schon genug von unseren Steuergeldern unterstützt.

    Antworten

    • Dennis Bernhöft

      |

      Anette Kaufmann das sehe ich nicht so. Warum sollen die Firmen hier mehr zahlen? Im Laden hört man jeden Tag: Dann kaufe ich das bei Amazon oder ebay (bei ebay die Gebühren nur). Die zahlen fast KEINE STEUERN! Warum soll ich noch mehr zahlen und kann diese Monsterrabatte nicht geben da die unter meinem EK sind (wenn ich Steuer bezahle). Ohne Steuer kann ich das auch. Ich finde diese Firmen besonders Amazon nehmen uns den Platz weg in den Industriegebieten für kleinere Firmen die evtl. Steuern im Kreis lassen. Der Einzelhandel geht kaputt und wir haben fast nur noch Ketten (fast alle auch Sitz im Ausland mit Steuervorteilen)

      Antworten

  • Michael Feske

    |

    Nur mal so zum vergleich Grundsteuer in Unna für ein Haus zirka 350qm 1/4 jährlich 275,-€ Grundsteuer in Österreich für ein Haus zirka 1800qm JÄHRLICH 245,-€

    Antworten

Kommentieren