Rundblick-Unna » Großstadtkarneval in diesem Jahr unter verschärfter Sicherheit

Großstadtkarneval in diesem Jahr unter verschärfter Sicherheit

Karneval wird in diesem Jahr für die Vereine in größeren Städten teurer als gewohnt. Aufgrund des Terroranschlags auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche werden die Sicherheitsvorschriften verschärft.

In Dortmund gilt während des Umzugs ein Lkw-Fahrverbot rund um den Wallring, große Kreuzungen werden durch Fahrzeuge versperrt, und die Zahl der Ordner und Polizisten wird erhöht. So will die Stadt verhindern, dass ein Lkw in den Rosenmontagszug rollen kann.

In Hamm gibt es mehr externe Security und Videoüberwachung im Festzelt. Der Umzug wird weiträumig durch die Polizei abgesperrt. Auch in Hagen sollen Seitengassen mit Transportern abgeperrt werden, mehr Sicherheitspersonal des Festkomitees Hagener Karneval will den Umzug begleiten, die Rettungsdienste werden überdies personell aufgestockt. Der Verein rechnet mit bis zu 5000 Euro Mehrkosten (Quelle WDR).