Rundblick-Unna » Große Rettungsaktion in Altena: Mann stürzt sich in Lenne – Zeugen retten ihn – Mit Christoph 8 ausgeflogen

Große Rettungsaktion in Altena: Mann stürzt sich in Lenne – Zeugen retten ihn – Mit Christoph 8 ausgeflogen

Im Sauerlandstädtchen Altena hat am Samstagnachmittag (15. 7.) eine Rettungsaktion für erhebliches Aufsehen in der Innenstadt gesorgt und bis zum Abend den Verkehr massiv beeinträchtigt. Laut Informationen des Onlineportals Lokalstimme.de hatte sich ein Mann von einer Lennebrücke ins Niedrigwasser gestürzt – mit offenbar suizidalen Absichten.

Noch bevor die ersten Rettungskräfte eintrafen, hatten entschlossene Zeugen den Schwerverletzten bereits aus dem Wasser gezogen. Feuerwehr und Rettungsdienst übernahmen danach die Versorgung des Mannes, der schwerste Kopfverletzungen erlitten hatte.

Für die Landung des Rettungshubschraubers Christoph 8 aus Lünen wurde der Kreisverkehr vor der Altenaer Sparkasse gesperrt, der Verkehr weiträumig umgeleitet. Auch der Busbahnhof war nicht erreichbar.

Im Rettungshubschrauber wurde der Schwerstverletzten ins Dortmunder Klinikum Nord ausgeflogen. Eine Augenzeugin, die den Sprung des Mannes mit hatte ansehen müssen, erlitt einen Schock und wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt.

Kommentieren