Rundblick-Unna » Große Hitze

Große Hitze

Am ersten Ferientag darf Unna richtig schwitzen: Montag sollen es gefühlte 33 Grad werden, für Dienstag werden sogar 34 Grad erwartet – das kündigt der Deutsche Wetterdienst an, der für den Kreis Unna eine amtliche Hitzewarnung herausgegeben hat. Ab 11 Uhr wird es heiß, die Warnung wird frühestens am Dienstag um 19 Uhr wieder aufgehoben.

Wetter-Tipps vom Amtsarzt Dr. Bernhard Jungnitz

  • Die Schatten und Kühlung spendende Wohnung sollte während des Tages nach Möglichkeit nicht verlassen werden. Unneraner sollten notwendige Besorgungen und Termine möglichst in die frühen Vormittagsstunden legen.
  • Wer unbedingt die Wohnung verlassen muss, nimmt am besten einen Sonnenhutmit. Kombiniert mit heller und bequemer Kleidung – am besten aus Baumwolle und/oder Leinen – macht es das Leben vor der Tür angenehmer.
  • Trinken, Trinken, Trinken!Lautet das wichtigste Motto der Tag. Leitungs- und Mineralwasser hilft beim Auffüllen der ausgetrockneten Flüssigkeitsdepots am besten. Wer er fruchtiger mag, greift zu einer Fruchtschorle. Nicht so gut sind alkoholische Getränke in aller Form, aber auch Kaffee und schwarzer Tee führen zu Harndrang und weiterem austrocknen.
  • Tagsüber reichen kleine Mahlzeiten mit leichter, eiweiß- und vitaminreicher Kost, und für die Hauptmahlzeit, die gleichwohl nicht zu üppig gewählt werden sollte, empfiehlt es sich, diese, wie bei den Südeuropäern üblich, auf den Abend zu verlegen.
  • Wer kann, sollte Siesta machen – Dr. Bernhard Jungnitz empfiehlt eine lange Mittagsruhe.
  • Wer keine Zeit für das Freibad hat, kann sich mit Arm- und Fußbädern erfrischen. Auch ein nassfeuchter Waschlappen und Umschläge sorgen für Erleichterung.
  • Dem Kühlhalten der Wohnung sollte besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Sinnvoll ist ausreichendes frühmorgendliches Durchlüften der Räume. Danach die Fenster schließen und die Sonneneinstrahlung „aussperren“: Rollläden herunterlassen oder anderweitig Abdunkeln.

Kommentieren