Rundblick-Unna » Grobmotorischer Einbrecher verliert Deutsch-Polnisches Wörterbuch

Grobmotorischer Einbrecher verliert Deutsch-Polnisches Wörterbuch

Manche Gegenstände, die man verliert, sind gewissermaßen entlarvend. So verlor ein (offenbar grobmotorischer) Ganove heute Nacht bei einem  Einbruchsversuch in Selm ein Polnisch-Deutsches Wörterbuch auf einem Autodach. Auch sonst stellte sich dieser Kriminelle ziemlich tölpelhaft an. Aber der Reihe nach.

Über das Dach eines geparkten Pkw kletterte der Mann nächtlings auf das Vordach eines Reihenhauses. Dabei ramponierte er zunächst mal den Autolack.

Mitten auf dem Dach des Pkw fielen dem Einbrecher verräterische Besitztümer aus der Jacke: Eine Fotokamera sowie ein Wörterbuch „Langenscheid Polnisch-Deutsch, Deutsch-Polnisch“. Aha – ein Indiz womöglich.

Weiter ging´s: Vom Vordach sprang der Ganove in den Garten des Hauses – dabei stieß er scheppernd einen Grill um. Eine Nachbarin hörte zwischen 01:30 Uhr und 02:00 Uhr verdächtige Geräusche, worauf der illegale Besucher offenbar die Flucht ergriff. Dabei beschädigte er einen Lamellenzaun. Die Polizei stellte Fotokamera und Wörterbuch sicher. Die Spurensuche ergab, dass sich der Täter vermutlich bereits zuvor an einer Hand verletzt hatte.

Wenig später (zwischen 02:00 Uhr und 02:50 Uhr) drang ein bislang unbekannter Mann (der Wörterbuch-Verlierer und Grill-Umschmeißer?) in einen weißen Werkstattwagen ein: Er klaute eine  Digitalkompaktkamera, ein Distanzmessgerät, zwei Warnwesten und ein Warndreieck sowie einen Kabelabroller. Ein Zeuge sah diesen Mann flüchten. Am Straßenrand fanden direkt loseilende Polizeibeamte das o.a. Warndreieck und den Kabelabroller und brachten beides dem erleichterten Eigentümer zurück.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 170 bis 175 cm, untersetzte Figur. Tatort: Buchenweg, wer sich in Selm auskennt.

Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Werne unter der Rufnummer 02389/921-3420 oder 921-0 entgegen.

Kommentare (3)

Kommentieren