Rundblick-Unna » Babyleiche in Dortmunder Keller: 22jährige Mutter festgenommen

Babyleiche in Dortmunder Keller: 22jährige Mutter festgenommen

Eine grauenhafte Entdeckung machte heute am frühen Morgen (0.38 Uhr) die Polizei in Dortmund. Im  Keller eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Kirchlinde fanden Beamte die Leiche eines Babys.

Laut einer gemeinsamen Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei am Morgen hatte kurz nach Mitternacht ein Bewohner des Hauses die Polizei alarmiert: Ihm sei im Keller „eine größere Menge Blut“ aufgefallen, schilderte er der Wache höchst besorgt. Bei der unverzüglichen Durchsuchung der Kellerräume machten die Beamten eine entsetzliche Entdeckung:  Eine Säuglingsleiche lag im Keller.

Die zwischenzeitlich durchgeführte Obduktion ergab, dass es sich um die Leiche eines zunächst lebensfähigen weiblichen Säuglings handelt. Zur Todesursache können aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben gemacht werden. Eine 22-jährige, bei der es sich vermutlich um die Mutter des Säuglings handelt, wurde vorläufig festgenommen. BILD online zufolge sollen Hausbewohner erzählt haben, die junge Frau sei bis vor wenigen Tagen noch schwanger gewesen. Diese Meldung kommentiert die Staatsanwaltschaft nicht. Ob die 22-Jährige ihre kleine Tochter möglicherweise aus Verzweiflung getötet hat – die derzeit naheliegendste Vermutung – müssen die Ermittlungen ergeben.

Diese dauern an.

Kommentieren