Rundblick-Unna » „Goldenes Rumpelkammer-Jubiläum“: Unnaer, sortiert eure Kleiderschränke

„Goldenes Rumpelkammer-Jubiläum“: Unnaer, sortiert eure Kleiderschränke

Unnaer, sortiert eure Kleiderschränke aus. Die Kolpingsfamilien sammeln wieder Altlkleidung. Am Samstag, 25. März, finden zum 50. Mal Kleidersammlungen unter dem Arbeitstitel „Aktion Rumpelkammer“ statt. Ein goldenes Jubiläum also.

Die Mitglieder der Kolpingsfamilien Unna und Massen bitten darum, die mit Kleiderspenden gefüllten Plastiksäcke am Samstag 25.03. 2017,  bis 8.00 Uhr gut sichtbar an die Straßen zu stellen. In Einzelfällen ist eine Abholung von größeren Mengen verpackter Wäsche beim Spender (z.B. aus Haushaltsauflösungen) nach Absprache möglich; diese Absprache kann schriftlich über die

E-Mail-Adresse isabelle.grote@kolping-unna.de

erfolgen oder am Sammeltag zwischen 8:00 Uhr und 12:00 Uhr über die Telefon-Nr 015771294634. Gesammelt wird zu diesem Datum nur im Stadtgebiet Unna mit den Stadtteilen Mühlhausen, Uelzen und Königsborn und in Unna-Massen. Der Termin weicht in diesem Jahr ausnahmsweise vom Sammeltermin der Kolpingsfamilie Hemmerde ab.

Gesammelt werden Damen-, Herren-, und Kinderbekleidung, Unterwäsche in sauberem Zustand, Federbetten, Woll- und Stricksachen, Ledergürtel- und Taschen, Bett- und Haushaltswäsche, besonders aber Schuhe (nur paarweise gebündelt). Auf keinen Fall werden Textilabfälle, Teppiche, Matratzen, Heizkissen sowie nasse oder verschlissene Kleidung akzeptiert.

Auch diesmal kommen die Erlöse unterschiedlichen Aktionen zu Gute. Zum Beispiel werden Maßnahmen der Jugend- und Familienbildung unterstützt. Mit dieser Förderung werden in besonderer Weise kinderreiche und sozial schwache Familien entlastet.

KolpingRGB

Im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit werden die Partnerländer des Kolpingwerkes Paderborn unterstützt. Im Sinne einer „Hilfe zur Selbsthilfe“ werden in den Ländern Mexiko, Nicaragua, Honduras, Dominikanische Republik und Costa Rica kleine Projekte gefördert. In besonderer Weise finden Maßnahmen zur Erlangung der Selbständigkeit von Frauen und Familien statt. Für Jugendliche stehen Kurse zur kulturellen und beruflichen Bildung, so wie zur Alphabetisierung im Vordergrund der Unterstützung.
Gut erhaltene Kleidung kann darüber hinaus ganzjährig in Kolping-Kleidercontainer eingeworfen werden. Auch deren Erlös fließt in die genannten Projekte. In Zusammenarbeit mit der Kolping-Recycling GmbH Fulda, wird die Sammelware grundsätzlich an Betriebe verkauft, welche die Ware fachgerecht zur Wiederverwendung sortieren.
Das Kolpingwerk dankt bereits im Vorhinein allen Spendern, Helfern und Fahrzeughaltern für die großzügige, oftmals schon jahrelange Mithilfe und Unterstützung.

 

Kommentieren