Rundblick-Unna » Gegen Einbruchsserie: Polizei ruft Bürger eindringlich zur Wachsamkeit auf

Gegen Einbruchsserie: Polizei ruft Bürger eindringlich zur Wachsamkeit auf

Täglich weiterhin Einbrüche – gestern erneut vier im Nordkreis. Die Kreispolizei startete heute einen dringlichen Aufruf: „Liebe Bürger – passt auf, schaut aufmerksam hin und meldet verdächtige Eindrücke sofort!“ Zur Untermauerung des Appells wiederholt die Behörde die Beobachtungen, die Kripo-Chef Peter Andres in unserem Interview schilderte:

– Die meisten Einbrüche werden aktuell von organisierten Banden begangen, die häufig aus benachbarten Großstädten in den Kreis Unna anreisen.

–  Daher sind Wohngebiete nahe von Autobahnen und Bundesstraßen (Königsborn!) bevorzugte Tatorte.

– Die Kriminellen sind meist zu dritt unterwegs in älteren Fahrzeugen mit auswärtigen Kennzeichen. Sehr oft sind die Täter Osteuropäer (Rumänen, Bulgaren).

„Mittlerweile sind viele Bürger des Kreises Unna sensibilisiert und benachrichtigen die Polizei, wenn ihnen verdächtige Fahrzeuge in ihrem Wohngebiet auffallen“, weiß die Polizei. Insbesondere wenn diese auffällig langsam fahren und die Fahrzeuginsassen sich offenbar suchend die Grundstücke anschauen. In Kamen entdeckte eine Anwohnerin z. B. kürzlich ein solches Fahrzeug, das verdächtig langsam durchs Wohngebiet fuhr. Sie merkte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei.

Diese stoppte das Fahrzeug kurz darauf- und prompt versuchten die drei Insassen zu flüchten. Zwei Männer aus Rumänien konnten jedoch an Ort und Stelle dingfest gemacht werden, Nummer Drei flüchtete zunächst in einen Supermarkt. Dies beobachtete aber ein weiterer Zeuge und gab der Polizei einen Hinweis. So konnte auch der dritte Mann festgenommen werden. Die drei Männer gaben zu, unmittelbar zuvor einen Wohnungseinbruch begangen zu haben.

Immer wieder stellt die Polizei aber dennoch fest, dass Anwohner sich scheuen, verdächtige Beobachtungen mitzuteilen. Oder dass sie erst Tage später melden, dass ihnen etwas verdächtig vorgekommen ist. Das nützt dann natürlich nicht mehr wirklich viel.

Daher: Bei Verdachtsmomenten sofort zum Telefon greifen! Besser dreimal zu oft als einmal zu wenig!

Fon:  Notruf 110 oder direkt an die Wache: in Unna 921-3120, in Kamen 921-3220, in Schwerte 921-3320, in Werne 921-3420 und in Bergkamen 921-7320.

Kommentieren