Rundblick-Unna » Ganzke drängt auf absehbares Ende der Landesstelle

Ganzke drängt auf absehbares Ende der Landesstelle

Kann Unna die Landesstelle in Massen zeitnah aufgeben? Die Stadtverwaltung gibt sich noch bedeckt, während der SPD-Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke – der bekanntlich in Massen wohnt – nach vorne prescht.
Hintergrund ist die Einrichtung der neuen Flüchtlings-Notunterkunft im früheren Marien-Krankenhaus Wimbern bei Wickede. Da dort zusätzliche Kapazitäten geschaffen wurden, müssten nun alsbald (spätestens mit der Inbetriebnahme der nächsten Einrichtung NRW-weit) die Unterkünfte in Massen überflüssig sein. Ganzke erinnert an eine entsprechende Zusicherung aus dem Innenministerium: Bei ausreichendem Platz für Flüchtlinge könne Massen „als eine der ersten Unterkünfte geschlossen werden“.
Bürgermeister Werner Kolter möchte zunächst die landesweite Entwicklung weiter beobachten. (sia)

Kommentieren