Rundblick-Unna » Für Kfz-Steuer ist jetzt das Dortmunder Zollamt zuständig

Für Kfz-Steuer ist jetzt das Dortmunder Zollamt zuständig

Umstellung für Fahrzeughalter erforderlich. Wer bei Ärger wegen der Kfz-Steuer wie bisher sein Finanzamt anruft oder anmailt, wird sich eine kurze, freundliche Absage einhandeln: „Dafür sind wir nicht mehr zuständig.“ Im Februar ist die Zuständigkeit für die Kraftfahrzeugsteuer von den Finanz- an die Zollämter übergegangen. Und das für Unna und das Kreisgebiet zuständige Zollamt befindet sich in Dortmund.

Darauf weist zu Wochenbeginn noch einmal extra die Straßenverkehrsbehörde des Kreises Unna hin; denn die beiden Zulassungsstellen – im Kreishaus Unna und in Lünen – erreicht momentan ein ganzer Haufen von Anfragen zur Kfz-Steuer, berichtet Fachbereichsleiter Günter Sparbrod, gerade jetzt in den Schulferien haben viele Eltern ja auch frei genommen und nutzen die Zeit, um solche Fragen zu klären. „An dieser Stelle können wir aber nicht weiterhelfen“, erklärt Günter Sparbrod. Zuständig für Kfz-Halter im Kreis Unna ist jetzt das Hauptzollamt in Dortmund-Wickede: dem Unna am nächsten gelegenen Staddteil, der bisher durch den Flughafen bekannt war und jetzt also auch als Anlaufstelle für Kfz-Steuer.

Die Mitarbeiter dort klären auch spezielle Fragen zu den Kraftfahrzeugsteuerbescheiden, zu Vergünstigungen oder Befreiungen von der Kraftfahrzeugsteuer, zu Höhe, Fälligkeit, Zahlungsweise und sonstigen Anliegen. Telefonisch ist das Hauptzollamt unter 0231 / 92 71 25-80 zu erreichen (Fax 0231 / 92 71 25-85, Mail;: kraftst.dortmund@zado.bfinv.de.

Zugleich wurde mit der Umstellung auch das SEPA-Lastschriftverfahren für die Erhebung der Kfz-Steuer eingeführt.

 

 

Kommentieren