Rundblick-Unna » Fröndenberg: Nackter hielt Frau fest – Zeugen gesucht!

Fröndenberg: Nackter hielt Frau fest – Zeugen gesucht!

Nackte Tatsachen auf dem Ruhrwanderweg.

Splitternackt war der Mann – und er hielt die junge Frau plötzlich am Handgelenk gepackt. Über einen krassen Fall von sexueller Belästigung in Fröndenberg am frühen Mittwochnachmittag (21. 6.) berichtet heute die Unnaer Polizei.

Gegen 14.30 Uhr wurde sie gestern über einen Exhibitionisten im Bereich der Ruhr informiert. Die betroffene Frau – eine 21 Jährige aus Rheinland-Pfalz – berichtete, sie sei gegen 14.15 Uhr auf dem Ruhrwanderweg im Bereich der Graf-Adolf-Straße mit ihrem Hund spazieren gegangen.

Plötzlich habe sie ein Mann – splitternackt – am Handgelenk gepackt und in gebrochenem Deutsch auf sie eingeredet.

Der Fremde packte offensichtlich ziemlich entschlossen zu, denn erst nach einer Weile, schilderte die 21 Jährige weiter, sei es ihr gelungen, sich loszureißen. Sofort sei sie weggerannt.

Die Polizei traf bei der Fahndung ziemlich schnell auf einen Mann, auf den die Beschreibung der jungen Frau passte. „Es handelt sich um einen 41 jährigen Asylbewerber aus dem Libanon, der derzeit in Fröndenberg untergebracht ist“, berichtet die Pressestelle der Kreispolizeibehörde offen.

Der Mann bestreite allerdings alles. „Er will zu keiner Zeit unbekleidet gewesen sein und habe auch niemanden angesprochen“, gibt die Unnaer Polizei den Sachstand in ihrer Pressemmitteilung wieder. Polizeisprecherin Vera Howanietz bestätigte uns am Nachmittag auf Nachfrage, dass der Mann nicht festgenommen wurde. Exhibitionistische Handlungen und Körperverletzung lautet zunächst einmal der Vorwurf“, berichtete sie. Da die Ermittlungen noch andauern, könne sich der Vorwurf nach Vernehmungen jederzeit ändern.

Aber ein nackter Mann, der am hellen Nachmittag durch Fröndenberg spaziert, sollte eigentlich jemandem auffallen. Deshalb:

Zeugen gesucht! Wer hat am Mittwoch einen dunkelhäutigen, korpulenten, evtl. nackten Mann an der Ruhr im Bereich des Wanderweges gesehen oder aber den geschilderten Sachverhalt beobachtet? Bitte melden bei der Polizei in Unna unter 02303 921 3120 oder 921 0.

Kommentare (6)

  • Malcolm T.

    |

    Das war doch ganz sicher nur ein dummes Missverständnis! Dieser Mann stammt aus einem Gebiet, in dem es durchweg heiß ist. Er hat sich, vermutlich seiner Gewohnheit entsprechend, seiner Kleidung erledigt, als die Temperatur über 30 Grad stieg. Und dann hat er die junge Frau um Hilfe gebeten, weil er sich örtlich nicht auskennt und seine Klamotten partoût nicht finden konnte. Aufgrund seiner korpulenten Figur musste er die Frau festhalten, denn die wollte sich ja entfernen, ohne ihm Hilfe zu gewähren – er hätte sie niemals einholen können. Was kann dieser bemitleidenswerte Mensch auch dafür, dass hiesige Frauen sich so anstellen, wenn ein fremder Mann an einem Fluss gänzlich nackt auf sie zukommt und sie anfasst?!

    Antworten

    • fürst

      |

      Malcolm T., Du hast die Sache m.E. zutreffend beurteilt.
      Wie ich heute im Radio hörte, werde gegen die bedauernswerten Migranten viel öfter als sonst üblich Anzeige erstattet. Nur deswegen komme es uns so vor, als wären die Migranten krimineller. Sind sie natürlich nicht; Kriminelle und gefährliche Stellen in den Städten gab es schon immer, hörte ich weiter.
      Dann bekam ich Würgereiz ob der Dreistigkeit solcher Behauptungen.

      Antworten

  • Willy

    |

    Wir werden diese frische Kultur schon noch begreifen.

    Antworten

    • fürst

      |

      Ja, wir sind nur zu dämlich, das schnell zu begreifen. Die „Politik“ ist da schneller. Die Verharmloser, Gutmenschen und Verallgemeinerer mit ihren speichelleckenden Medien und Journalisten sind aber sehr bemüht, uns das Begreifen des politisch Gewollten näherzubringen. „Deutschland schafft sich ab“ (Sarrazin).

      Antworten

  • Mario

    |

    „Nein heißt nein!“ Wirklich? Mit dem Slogan, den man auch genau so gut mit einer Falschbeschuldigung durch eine gewissen Frau Lohfink in Verbindung bringen könnte, wollt ihr hier Schlagzeile/Stimmung machen?

    Freut mich allerdings, dass der Artikel bei den typischen „besorgten Bürgern“ so viel Anklang und Zustimmung findet. Top…

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Dir auch einen schönen Tag, Mario.

      Antworten

Kommentieren