Rundblick-Unna » Frei ohne Angst: Mahnwache am Montag auf dem Alten Markt Kamen

Frei ohne Angst: Mahnwache am Montag auf dem Alten Markt Kamen

„Frei ohne Angst – Nous sommes Charlie“. Die SPD in Kamen ruft für morgen (Montag, 12. 1.) ab 17.30 Uhr auf dem Alten Markt zu einer Mahnwache für die Opfer der Mordanschläge in Paris auf.

„Die Morde an den Journalisten und Zeichnern des französischen Satire-Magazins ,Charlie Hebdo´ und an weiteren Menschen erschüttern uns“, schreiben die Genossen der Nachbarstadt in ihrem Teilnahmeaufruf. „Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer. Wir trauern mit ihnen, wir teilen ihre Wut.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zeitschrift wurden getötet, weil sie ihre Grundrechte auf Presse- und Meinungsfreiheit ausübten. Das Attentat galt damit uns allen, die wir frei und demokratisch, friedlich und respektvoll zusammen leben wollen – in einer offenen Gesellschaft, die wir verteidigen!

Wir sind Frauen und Männer, religiöse und nicht-religiöse Menschen:

– Gemeinsam erklären wir uns solidarisch mit Journalistinnen und Journalisten, mit Künstlerinnen und Künstlern, deren Leben oder Freiheit bedroht sind.

– Gemeinsam treten wir dem Versuch entgegen, diese grausamen Taten nun als Bestätigung von Ressentiments, etwa gegenüber Flüchtlingen oder gegenüber dem Islam, zu missbrauchen.

– Gemeinsam und entschlossen treten wir der Angst entgegen – für die freie und offene Gesellschaft.

– Gemeinsam treten wir dem perfiden Plan von Terroristen entgegen, einen Keil in unsere Gesellschaft zu treiben.“

Der Kamener SPD-Stadtverband versteht die Mahnwache ausdrücklich als Solidaritätsbekundung mit den unzähligen friedlich in Deutschland lebenden muslimischen Bürgern: Mit Gökcen Kuru ist auch ein muslimischer Sozialdemokrat im Stadtrat vertreten, merkt der stellv. Fraktionschef Daniel Heidler an.

Kommentieren