Rundblick-Unna » Finanzielle Planungssicherheit fürs Frauenforum

Finanzielle Planungssicherheit fürs Frauenforum

Finanzielle Planungssicherheit für Frauenforum Kreis Unna: Die Zusammenarbeit zwischen dem Krei und dem Frauenforum ist neu geregelt. Statt eines festen Zuschusses gibt es ab sofort einen Wirtschaftsplan, aus dem sich die Fördersummen ergeben.

„Mit der Rahmenvereinbarung wurde Planungssicherheit für die nächsten Jahre geschaffen“, unterstrich Landrat Michael Makiolla beim Treffen mit allen Beteiligten im Kreishaus. Für das Frauenforum im Kreis Unna e.V. unterzeichneten Ingrid Kollmeier, Helen Menzies-Esskuchen, Tanja Brückel (alle Vorstandsmitglieder) und Birgit Unger (Geschäftsführerin) die Vereinbarung.


Das Frauenforum betreibt eine Frauen- und Mädchenberatungsstelle, Beratungsstellen bei sexualisierter bzw. häuslicher Gewalt, ein Frauenhaus, eine Übernachtungsstelle mit Tagesaufenthalt und eine Geschäftsstelle.
Die Förderung dieser wichtigen Arbeit durch den Kreis hat eine lange Historie: Seit Mitte der 80er Jahre gewährte der Kreis Zuschüsse. Mit der neuen Rahmenvereinbarung erhält diese Unterstützung eine neue Struktur, in der unter anderem Leistungs-, Qualitäts-, Vergütungs- und Prüfungsvereinbarungen klar geregelt sind.

Auf dem Bild: Rahmenvereinbarung unterzeichnet: Die Zusammenarbeit zwischen Kreis Unna und dem Frauenforum ist neu geregelt. Foto: Birgit Kalle – Kreis Unna

Kommentieren