Rundblick-Unna » Frau will in abfahrenden ICE springen – und stürzt unter Zug ins Gleisbett

Frau will in abfahrenden ICE springen – und stürzt unter Zug ins Gleisbett

Sie stieg zum Raucherpäuschen aus dem Zug – plötzlich fuhr der ICE wieder los. Panisch rannte die Frau dem Zug hinterher, sprang auf die Trittstufen – und stürzte unter den fahrenden Zug.

Über dieses lebensgefährliche Manöver einer Reisenden am Freitagnachmittag im Bahnhof Hamm berichtet heute die Bundespolizei.

Laut Zeugenaussagen verließ die  42 Jährige, die von Düsseldorf nach Berlin unterwegs war, um 15.35 Uhr den Zug beim planmäßigen Halt im Bahnhof Hamm, um eine Zigarette zu rauchen. Ihr Gepäck ließ sie im Zug. Doch sie verkalkulierte sich – plötzlich schlossen sich die Zugtüren, der ICE fuhr an.

Die Frau rannte zunächst neben dem Zug her, packte dann den Türgriff eines Reisezugwagens, hielt sich fest und sprang auf die Trittstufen der Einstiegstür. Doch weil der Zug sehr schnell auf hohes Tempo beschleunigte, konnte sich die 42 Jährige nach ca. 200 Metern nicht mehr festhalten – und stürzte unter den Zug in den Gleisbereich, wo sie mit schlimmsten Verletzungen an der rechten Hand liegen blieb.

Nach Erstversorgung durch die Rettungskräfte wurde die Frau in eine Spezialklinik eingeliefert.

Die Bundespolizei warnt eindringlich vor solchen Handlungen. Sie sind lebensgefährlich. Züge haben eine schnelle Beschleunigung, eine Sogwirkung sowie einen langen Bremsweg. (Der Bremsweg eines Zuges bei 100 km/h beträgt bis zu 1000 Meter.) Sie können nicht ausweichen!

Kommentare (8)

  • Helmut Brune

    |

    Au weia. Das hätte weit Schlimmer enden können. Ich mag nicht daran denken.

    Antworten

  • Andre

    |

    Welche Türgriffe?und Trittbretter beim ICE gibt es soweit ich weis keine Türgriffe am Reisezugwagen und die Trittstufen fahren selbstständig ein wenig die Türen geschlossen werden.Liebes Redaktionsteam das ist nicht gut Recherchirt von euch

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Diese Meldung haben wir nicht eigentätig am Bahnhof daneben stehend „recherchiert“, sondern sie von einer öffentlichen Quelle übernommen, die auch angegeben ist, Andre. Da hier keine Zugexperten sitzen, richte deinen Einwand bitte an die Bundespolizei St. Augustin. VG.

      Antworten

    • laura765

      |

      Was ist mit den Griffen und Trittstufen an den Triebköpfen für die Lokführer?

      Antworten

    • Lukas

      |

      Es gibt GriffMulden um die Tür von Hand bei bedarf zu schieben. Aber dran festhalten kann man sich nicht. Auch Wie du schon sagst, sind die Stufen eingeklappt.

      Antworten

  • Wierumer

    |

    steht ja schon auf der Schachtel „Rauchen kann tödlich sein “
    Glücklicherweise hat es nur die Hand erwischt, gute Besserung.

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Ja, auf „Rauchen gefährdet Ihre Gesundheit“ sind noch andere gekommen, unter anderem auch wir… makaber, aber zutreffend, Wierumer!

      Antworten

  • Lukas

    |

    Der Bericht passt irgendwie nicht.
    Beim ICE kann man sich während der Fahrt oder des anfahren nicht auf eine tritt Stufe stellen.
    Stellt man sich auf eine Stufe und hindert diese beim einklappen. Was möglich ist. Fährt ein Lokführer auf einem ICE nicht los.

    Antworten

Kommentieren