Rundblick-Unna » Frau (63) stirbt in brennender Wohnung in Aplerbeck – 9 Menschen aus tödlichem Qualm gerettet

Frau (63) stirbt in brennender Wohnung in Aplerbeck – 9 Menschen aus tödlichem Qualm gerettet

Eine tragische Meldung bringt leider auch dieser Karfreitag. Bei einem dramatischen Brand in einem Mehrfamilienhaus im südöstlichen Dortmunder Stadtteil Aplerbeck ist am Morgen eine 63jährige Frau in ihrer eigenen Wohnung ums Leben gekommen. Neun Menschen wurden von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet – ihnen war durch die starke Qualmentwicklung bereits der Fluchtweg abgeschnitten.

Die Feuerwehr wurde um 7 Uhr früh zu einem Mehrfamilienhaus an der Erbpachtstraße gerufen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte – 50 Einsatzkräfte der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes – brannte die betreffende Wohnung im 3. Obergeschoss bereits in voller Ausdehnung. Auf den Balkonen auf der Rückseite des Gebäudes versuchten mehrere Menschen verzweifelt die Aufmerksamkeit der Retter zu erregen: Weil das Treppenhaus des Gebäudes bereits dick verraucht war, waren sie in den oberen Etagen gefangen.

Die Bewohner waren in Lebensgefahr. Umgehend hatten sich die erfahrenen Feuerwehrtrupps organisiert und retteten insgesamt neun Personen aus dem Gebäude. Drei von Ihnen wurden zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Zugleich gingen die Wehrleute daran, das Feuer zu löschen. Als sie zum Schluss die völlig ausgebrannte Wohnung betraten, bot sich ihnen ein grausiger Anblick. Die 63jährige Bewohnerin hatte das Feuer zu spät bemerkt. Sie war in ihrer Wohnung in Flammen und Rauch ums Leben gekommen.

Die Ermittlungen über die Brandursache haben noch heute begonnen.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Es ist schon schrecklich, wenn man so sein Leben lassen muß. Mein Beileid!!

    Antworten

Kommentieren