Rundblick-Unna » Flüchtlinge in der Landesstelle brauchen… Socken

Flüchtlinge in der Landesstelle brauchen… Socken

In Sachen Flüchtlingspolitik besuchten die Bündnisgrünen gestern die Landesstelle Massen und kündigen diverse Anträge für den Stadtrat an: Kapazitäten für weitere Menschen aus Kriegsgebieten biete die ehemalige Landesstelle durchaus, haben die Grünen festgestellt (Rundblick berichtete).

Zuvor liegt Parteichefin Charlotte Kunert etwas anderes am Herzen. 800 Männer, Frauen und Kinder sind momentan in den Gebäuden am Wellersbergplatz untergebracht. „Auf meine Frage, was die Flüchtlinge benötigen, sagte mir eine Mitarbeiterin der Landesstelle: Socken, aller Größen!!“ Schön wären überdies en paar Bälle für die Kinder und Perlen fürs Basteln, fügt Kunert hinzu.

Wer mag, kann im Spont-UN an der Wasserstraße (dem neuen Bürgertreff der Grünen) Socken etc. abgeben. Die Grünen werden die Spenden dann nach Massen bringen.

Kommentare (2)

  • Anette Kaufmann

    |

    Kann Sigrid Degner-Schulte nur zusstimmen!!! Die Grünen kennen die Situation vor Ort nicht wirklich: Aufgrund einer Begehung derartige Schlüsse zu ziehen, ist für mich verantwortungslos! Im Übrigen gehen derartige Unternehmungen an den betroffenen Bürgern wieder einmal vorbei! So sieht also Demokratie für die Grünen aus! Nein danke!!!

    Antworten

  • Anette Kaufmann

    |

    Diese Angelegenheit wirft darüber hinaus eine weitere Frage im Blick auf unsere Politiker und ihr Handeln auf: Warum wurden seitens der Stadt Steuergelder für ein Gerichtsverfahren ausgegeben, wenn sie jetzt ihr eigenes Handeln ad adsurdum führen, indem sie dem Land NRW – entgegen ihrer Klage – groβzügige Angebote der Belegung machen???

    Antworten

Kommentieren