Rundblick-Unna » Firma zahlt Radweg – und bekommt dafür Flächen: Neues Teilstück auf der Hellwegroute

Firma zahlt Radweg – und bekommt dafür Flächen: Neues Teilstück auf der Hellwegroute

Ein neuer Radweg winkt Pedalrittern ab Morgenstraße mit Ziel Mühlhausen, Uelzen, generell Ostgemeinden: Die Verwaltung will mit einhelliger Zustimmung der Politik den „Rad- und Fußweg Schachtkuhle“ bauen. Das kostet sie keinen Cent: Der Autoverwerter an der Schachtkuhle zahlt. Er bekommt dafür ein Stück Gelände,  das er als Zusatzfläche für seinen Betrieb benötigt. Praktisch also eine win-win-Situation.

Die kleine Stichstraße „Schachtkuhle“ zweigt von der Morgenstraße ab. Sie ist als Teilstück der „Hellwegroute“ recht bedeutsam für das Radwegenetz zwischen dem Stadtzentrum und den östlichen Dörfern.

Aus betrieblichen Gründen möchte der dortig ansässige Autoverwertungshändler den nördlichen Teil der Fläche kaufen und zum Bestandteil des Betriebsgeländes umfunktionieren. Damit dabei die Radwegeverbindung nicht gekappt wird, soll westlich der Schachtkuhle – auf dem Grenzbereich der Autoverwertung – ein neuer Rad- und Gehweg entstehen: 2,50 Meter breit plus jeweils ein halber Meter Bankett an jeder Seite.

Schachtkuhle Morgenstraße Radweg

Von der Morgenstraße geht es links bzw. rechts hinein in die Felder entlang der alten Bahntrasse Richtung Uelzen, Mühlhausen, Stockum und Lünern.

Der neue Radweg beginnt an der Morgenstraße im Bereich der neuen Mittelinsel, führt an der Grundstücksgrenze entlang Richtung Norden und schwenkt auf den alten Verlauf der Schachtkuhle bzw. des Radwegs Richtung Osten wieder ein. Der blickdichte Grüngürtel dort wird gründlich gerodet, damit man als Radler sieht, wer einem entgegenkommt. Ersatzweise  ist geplant, östlich des neuen Weges eine 3,50 m breite Teilfläche des Betriebsgeländes aufzuforsten – als neuer Grünstreifen mit natürlichem Sichtschutz.

Den Bau des Rad- und Gehweges nimmt der Autoverwertungsunternehmer auf eigene Kosten vor. Den fertigen Weg übernimmt die Stadt anschließend in ihr Eigentum und ihre Unterhaltung. Im Gegenzug geht die nördliche Teilfläche der Schachtkuhle in den Besitz des Unternehmens über.

Kommentieren