Rundblick-Unna » Feuerwehr löscht um 4 Uhr früh angekokelte Pizza in Langschede

Feuerwehr löscht um 4 Uhr früh angekokelte Pizza in Langschede

Um 4.15 Uhr  musste die Fröndenberger Feuerwehr heute früh (Samstag) gen Langeschede ausrücken. In der Küche einer Wohnung an der Unnaer Straße hatte sich dichter Qualm ausgbreitet. Zu löschen, zu retten und zu bergen gab´s glücklicherweise nur eine vergessene Pizza im Ofen, berichtete Feuerwehrchef Jörg Sommer nachmittags am Rande der Übergabe eines neuen Löschfahrzeugs in Langschede. Bzw. war die Pizza nicht mehr zu retten. „Sie war komplett verkohlt.“

Der Wehrleiter der Ruhrstadt klopft auf Holz: „Seit dem 19. Oktober hatten wir jetzt schon fünf Wohnungsbrandeinsätze – alle fünf gingen glimpflich aus“, sagt Jörg Sommer. Erst am Sonntag verhüteten die Kameraden Schlimmeres in einer Obergeschosswohnung an der von-Tirpitz-Straße, wo Essen auf dem Herd angebrannt war und von den Kochplatten bereits Flammen schlugen.

Bis auf eine komplett verqualmte Wohnung ging die Sache noch mal gut. Die Bewohner  – eine Mutter mit ihren zwei Kindern  – mussten sich vorübergehend bei einer Nachbarin einquartieren, die Feuerwehr rettete fürsorglich ein weißes Kaninchen aus dem Qualm.

Am brenzligsten war die Situation bei dem Hausbrand am Freisenhagen, wo alle fünf Bewohner das Gebäude noch durchs Treppenhaus verlassen konnten. „Die hätten wir sonst nur über die Drehleiter rausbekommen“, erklärt der Feuerwehrchef ernst.

Sowieso muss die Wehr immer mit Mann, Maus und Drehleiter anrücken, wenn „Wohnungsbrand“ alarmiert wird – und immer opfern die Wehrleute mehrere Stunden Freizeit. Auch wenn sie wie heute früh bloß eine angekokelte Pizza zu bergen hatten.

Apropos: Die Gründe, wieso sich jemand um 4 Uhr früh eine Pizza in den Ofen schiebt, liegen vermutlich auf der Hand.

Kommentieren