Rundblick-Unna » Fastfood satt an der „Fressmeile“: Im Herbst eröffnet Pizza Hut als No. 5

Fastfood satt an der „Fressmeile“: Im Herbst eröffnet Pizza Hut als No. 5

Burger und Pommes, Milchshakes und Chicken Wings nach Südstaatenart. Die B 233 zwischen Unna und Kamen hat sich nicht von ungefähr den Ruf „Fressmeile“ erworben – wer hier hungrig bleibt, ist selber Schuld. Im Herbst gesellt sich den schon vier Fastfood-Lokalen No. 5 hinzu. Pizza Hut lässt jetzt emsig die Bagger rollen.
Die US-amerikanische Fladenbäckerkette siedelt sich auf über 5000 Quadratmetern auf der südlichen Erweiterung des Kamen Karrees an – branchengemäß stimmig flankiert von Kentucky Fried Chicken  gegenüber und Mc Donald´s ein paar Schritte weiter. Im Herbst, ca. im September, soll nun die Eröffnung sein, nachdem sich der Bau witterungsbedingt ein paar Monate verzögert hatte.
Karree Mc Donalds KFC

Gegenüber auf der anderen Seite der B 233 konkurrieren schon Burger King und Conny´s Diner um hungrige Gäste. Die Einflugschneise zu Ikea in Steinwurfnähe zur Autobahn gilt als perfekter Standort. Und ob der Markt mit jetzt schon vier Fastfood-Restaurants nicht langsam buchstäblich gesättigt ist, wird sich zeigen.

Weltweit betreibt der amerikanische Unternehmer Yum! Brands bereits mehr als 12 000 Restaurants in über 100 Ländern, in Deutschland bereits über 70. Betreiber des Neubaus im Karree ist die “Antons 3 GmbH & Co KG”. Sie will unter anderem Stammgäste an der Finanzierung beteiligen: Mindestens 250 Euro können diese – fest auf fünf Jahre – anlegen und dafür mit einer jährlichen Verzinsung von satten (Kalauer…)  8,5 Prozent rechnen. In Zeiten der Minimal- bis Nullverzinsung ist das schon eine Hausnummer.

Aber Pizza Hut ist ja pfiffig: Das Geld wird nicht in blanken Euros ausgeschüttet. Es kann – nur – in Wortes Sinne verfuttert werden: Die satten Zinsen gibt´s in Form von Essensgutscheinen, einzulösen bei Pizza Hut im Karree. So fängt (und hält) man sich auch seine Stammkundschaft. Mal schauen, ob´s funktioniert.

 

Kommentare (22)

  • Kritiker

    |

    Dass es sich deutschlandweit (!) um die elfte Filiale handelt, darf stark bezweifelt werden. Laut eigenen Angaben betreibt Pizza Hut in D 73 Filialen mit rund 2.600 Mitarbeitern.

    Auch wenn Sie diesmal keinen Polizeibericht zum Abschreiben nutzen konnten, hätte ein kurzer Blick auf die HP von Pizza Hut genügt…

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Sehr geehrter „Kritiker“, die Zahl der Filialen NRW-weit beträgt elf, deutschlandweit sind es 73, das stimmt. Wir bedanken uns für den Hinweis. Um zu erkennen, dass wir Polizeiberichte nicht „abschreiben“, sondern grundsätzlich umformulieren, verdeutlichen, einordnen oder mehrere zusammenfassen, dazu hätte Ihrerseits ein kurzer Blick auf die jeweiligen Presse- oder Nachrichtenportale genügt. Schönen Tag wünscht die Redaktion.

      Antworten

  • Dennis Schiffke via Facebook

    |

    Glaub ich erst wenn ich es sehe das wurde bei den Letzten beiden Baustellen auch behauptet das das da hin kommt

    Antworten

  • Maximo DO via Facebook

    |

    Gerrit William Sina

    Antworten

  • Ersan Sahin via Facebook

    |

    Frage mich ob die Bauern bzw. die Landherren aus Königsborn auswandern?€€€

    Antworten

  • Timur Karakoc via Facebook

    |

    Jan Ibo Turgut Tuan Nico juhuu

    Antworten

  • El Turco via Facebook

    |

    David Do Mii Peter Marx Flo Ge

    Antworten

  • Sascha Krieg

    |

    Dann muss es ja doch jetzt langsam in Kamen „Fress-Karee“ umbenannt werden!
    Dort Tummeln sich ja auch noch nicht genug Fressbuden!
    KFC, Mc Donalds, Burger King, Connis Diner, Das Ikea eigene Restaurant, und die kleine Kascheme bei Dehner.Hallo, gehts noch???????
    Wenn das so weiter geht, brauchen wir uns nicht wundern, wenn alle so Fett werden, wie die Amis! Die Rettungsdienste halten ja schon Schwerlast RTWs mit 500 Kilo Tragen vor. Na den Mahlzeit!

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Da gibt’s ja noch viel mehran Amerikanischen Ketten, die dahin könnten. Wendy’s, Taco Bell’s, Hooter’s………. Mein Bedarf an Chemie-Food ist nicht so groß aber wer’s mag…….

    Antworten

  • Dominik Rodgers via Facebook

    |

    Kann man nur noch einen großen Bogen drum machen.

    Antworten

  • Florian Dittmann via Facebook

    |

    Jan Alb dann geht es rund!

    Antworten

  • Jasper He via Facebook

    |

    Roman Spi

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Die all Fastfood Filialen sollten verschwinden! Inklusive dass Gesundheit, Müll und Umwelt Schaden was Sie hinterlassen! Dazu ungerechten Lohn und bei Meisten wird sogar das Trinkgeld noch einkassiert! Aber wenn sich Bedienung verrechnet und zu wenig kassiert oder falsch Geld zurück gibt, dann darf Sie aus eigener Tasche dass ausgleichen! Nein danke!

    Antworten

  • Jana Hülsmann via Facebook

    |

    Kann da nicht mal sowas wie „Immergrün“ hin? Das wäre mal genial!

    Antworten

  • Sigrid Degner-Schulte via Facebook

    |

    Dann fehlt ja nur noch SUBWAY!

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Ich bestimmt nicht!
    Bis jetzt (60 Jahre) war nur einmal bei M D! Mein Sohn sagte! Mama einzige gute hier ist die Rutsche! Wollte nie wieder hin!

    Antworten

  • Lena Frenz via Facebook

    |

    Cool, :-) freue mich drauf

    Antworten

  • Björn Nolte via Facebook

    |

    Das wird sich genauso rechnen, wie der Subway in der Unnaer Innenstadt.

    Antworten

  • Andrea Zinsenhofer via Facebook

    |

    Ich mich auch Claudia (y)

    Antworten

  • Thomas Ka via Facebook

    |

    Nee. Viel zu teuer und geschmacklich ist das eher weit unten anzusiedeln

    Antworten

  • Micha El via Facebook

    |

    Igitt….zu viel Käse, zu viel Fett, einfach ekelig……..

    Antworten

  • Antonina Schikolowski via Facebook

    |

    Na toll, da freut sich di Mutti endlich über fettiges überteuertes Fastfood und die beiden Herren haben nix besseres zu tun als es zu nichte zu machen … pfui 😛

    Antworten

Kommentieren