Rundblick-Unna » Fan-Meute zweier junger Facebook-„Stars“ löst in Dortmund Tumulte aus – Verkehr kommt zum Erliegen

Fan-Meute zweier junger Facebook-„Stars“ löst in Dortmund Tumulte aus – Verkehr kommt zum Erliegen

https://m.facebook.com/www.momoisking.de – kennt ihr diesen Typen..?

Fans von diesem „Momo“ sowie seines Kumpels haben am Samstag tumultartige Szenen in der Dortmunder Innenstadt ausgelöst und teilweise den Verkehr zum Erliegen gebracht. Die Polizei musste den beiden „Stars“ zu Hilfe eilen und sie im Streifenwagen vor ihrer außer Rand und Band geratenen Fangemeinde retten.

Über eine halbe Million Fans auf Facebook haben die beiden 17 und 18-jährigen Schüler aus Frankfurt nach eigenen Angaben. Am Samstag wollten sie in Dortmund shoppen gehen und taten dies auch auf ihrer Facebook-Seite kund.

Was dann passierte, überraschte sogar die selbsternannten Berühmtheiten. Mehrere Jugendliche entdeckten die zwei auf dem Westenhellweg – und sodann gab es keine Halten mehr. Mehr und mehr junge Verehrer rannten den beiden jungen Facebook-Stars  hinterher; diese flüchteten in Richtung Silberstraße, doch die immer größer werdende Schar von Fans folgte ihnen und blockierte dabei teilweise die komplette Fahrbahn. – Wer denkt hier auch gerade an „Das Leben des Brian“…? – Einmaliges Chaos jedenfalls – die Polizei musste anrücken. Und grub sich ihren Weg durch die auf über 300 (!) Jugendliche angeschwollene Menschenmasse mühsam hin zu den beiden „Gejagten“.

Ansprachen und Lautsprecherdurchsagen an die jugendlichen Fans brachten keinen Erfolg. Damit nicht noch Personen zu Schaden kamen, verfrachteten die Beamten die Facebook-Berühmtheiten in den Streifenwagen und fuhren der Menschenmasse davon.

Die Fans verfolgten noch kurz den Streifenwagen, bevor sie sich dann in der Innenstadt wieder verteilten.

Die beiden Schüler konnten dann in aller Ruhe die Heimreise nach Frankfurt antreten. Ihre nächste via Facebook angekündigte „Auswärtstournee“ werden sich die Zwei möglicherweise vorher ein bisschen besser überlegen…

Kommentare (1)

Kommentieren