Rundblick-Unna » Erwischter Autodieb flüchtet zu Fuß quer über die B236

Erwischter Autodieb flüchtet zu Fuß quer über die B236

 Quer über alle Fahrspuren der Schnellstraße B 236 spurtete ein verhinderter Autodieb am späten Sonntagabend der Polizei davon. Sein Komplize hatte weniger Glück, er wurde von Zivilfahndern in der südlichen Dortmunder Gartenstadt erwischt.

Aufmerksame Zeugen hatten gegen 23.15 Uhr einen VW Golf mit ausländischem Kennzeichen beobachtet. 2 Männer mit Mützen stiegen aus dem Pkw und entfernten sich. Als die Zeugen den Schein eingeschalteter Taschenlampen bemerkten – höchst verdächtig! – , riefen sie folgerichtig die Polizei.

Und siehe da – wenig später tauchten die  beiden Mützenmänner erneut am Ort des Geschehens auf, allerdings nicht wie zuvor zu Fuß, sondern diesmal in einem VW Passat. Schnell brachten die Männer laut Zeugenaussagen noch Kennzeichen an – den Ermittlungen zufolge falsche. Nun verluden sie noch 2 Kanister Benzin in den Kofferraum des Pkw. Anschließend stiegen sie getrennt in die beiden Fahrzeuge und fuhren los.

Doch weit kamen sie nicht. An der nächsten Straßenecke stoppten die Fahnder die Autos.  Während der Fahrer des Golfs (41 Jahre) sofort festgenommen wurde, gelang seinem Komplizen (30 Jahre) die Flucht zu Fuß: Er sprang aus dem Passat, hechtete die Böschung zur B 236 hinunter und überquerte alle Fahrstreifen. Und weg war er.

Ermittlungen der Kollegen ergaben, dass der Passat zuvor aus einem angrenzenden Autohaus gestohlen worden war.

Die Polizisten stellten beide Fahrzeuge sicher. Der 30-jährige polizeibekannte Mann ist weiterhin flüchtig. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Die Polizei hat ja eine Menge von Bekannten.

    Antworten

Kommentieren