Rundblick-Unna » Messerstecherei in Menden, Täter flüchtig

Messerstecherei in Menden, Täter flüchtig

Wie uns die Polizei des Märkischen Kreises bestätigte, kam es in der Nachbarstadt Menden um 14:45 Uhr zu einer Messerstecherei.

Die gewalttätige Auseinandersetzung zwischen zwei Männern ereignete sich auf der Fröndenberger Straße (Höhe Max-Eyth-Straße). Im Verlauf des Streites stach der 22-Jährige mit einem Messer mehrmals auf seinen 23-jährigen Bekannten ein. Wie die Polizei berichtet, kennen sich beide Männer aus einer Gemeinschaftsunterkunft.

Der Verletzte musste in ein Krankenhaus gebracht werden, der Täter floh in Richtung „Molle“.

Ein Polizeihubschrauber und ein Mantrailer-Hund suchten nach dem Flüchtigen, der wie folgt beschrieben wird: Er ist sportlich schlank, 1,80 m groß, und trug ein hellgraues Sweatshirt.

Die Ermittlungen und die Fahndung nach dem Täter dauern an.

UPDATE – http://rundblick-unna.de/messerstecherei-auf-froendenberger-strasse-taeterfahndung-mit-foto/

Kommentare (6)

  • Ee

    |

    Ich habe den jungen Mann auf dem Gehweg liegen sehen ,wirklich schrecklich .Gute Besserung dem Opfer Hoffentlich wird der Täter schnell gefunden .🍀

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Danke, Ee!

      Antworten

  • Dagobert

    |

    Der Besitz und der Gebrauch von Messern sollte in Gemeinschaftsunterkünften strenger kontrolliert werden. In letzter Zeit gab es viel zu viele Messerstechereien.

    Antworten

  • Quinn

    |

    Guten Abend, wurde der Täter mittlerweile gefunden?

    Antworten

Kommentieren