Rundblick-Unna » Erstmeldung: A2 Richtung Hannover nach Unfall gesperrt

Erstmeldung: A2 Richtung Hannover nach Unfall gesperrt

Schweren Verkehrsunfall zwischen der Anschlussstelle Henrichenburg und dem Kreuz Dortmund-Nordwest! Die A 2 in Fahrtrichtung Hannover ist derzeit voll gesperrt.

Der Unfall ereignete sich gegen 7.20 Uhr. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein Lkw auf ein Stauende auf. Dabei schob er offenbar einen Pkw auf einen weiteren Lkw auf. Die Unfallursache ist bisher unklar, drei Personen wurden schwer verletzt.

UPDATE 15 Uhr – es gab leider zwei Tote. http://rundblick-unna.de/gaffer-behindern-bergungsarbeiten-nach-toedlichem-unfall-auf-a2/

 

Kommentare (4)

  • Kiki

    |

    Sorry Olaf Westhoff, ich sehe ihre Ansicht nicht so.. Es wird einem Angst und Bange wenn man einige LKW Fahrer sieht. Und die Kommentare wie Zeitung lesen, Handy spielen usw. stimmen. Wann heisst es denn mal „PKW kracht in Stauende….“?

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      • Kiki

        |

        Da habt ihr natürlich Recht, schlimm genug. Aber ist doch nur eine Meldung, wenn auch schlimm. Und die ganzen anderen LKW-Unfälle in den letzten Wochen?

        Antworten

        • Redaktion Rundblick-Unna.de

          |

          Man muss das differenziert betrachten, Kiki, darüber gab es eben auch eine hitzige fb-Diskussion. Es gibt häufig Pkw-Unfälle, die „nur“ mit Blechschäden enden. Die Polizei meldet nur Unfälle, bei denen es Personenschäden und/oder hohe Sachschäden gibt. Normale Blechschäden tauchen nicht in den Polizeiportalen auf. Dass Lkw-Unfälle entsprechend öfter in den Nachrichten landen, liegt schlicht daran, dass bei diesen Crashs fast immer (wenngleich auch nur Leicht)Verletzte zu bekagen sind, fast immer aber hoher Sachschaden im manchmal 6stelligen Bereich.

          Antworten

Kommentieren