Rundblick-Unna » Erneuter Überfall auf Aral-Tankstelle an Ruhrbrücke Fröndenberg

Erneuter Überfall auf Aral-Tankstelle an Ruhrbrücke Fröndenberg

Die Aral-Tankstelle an der Ruhrbrücke direkt an der Fröndenberger Stadtgrenze ist am Pfingstsonntagabend zum zweiten Mal in 4 Monaten überfallen worden. Der Täter erbeutete Bargeld und floh gen Menden.

Wie die Polizei Märkischer Kreis berichtet, betrat der Räuber gegen 21.30 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle an der Fröndenberger Straße, übergab der Angestellten einen Beutel und befahl ihr, ihn mit Geld zu füllen.

Im Anschluss rannte der Täter über das Tankstellengelände in Richtung Menden, Radweg Abtissenkamp. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Die Angestellte blieb zum Glück unverletzt. Beschreibung des Räubers: etwa 175 cm groß, stabile Figur, hellgrauer Trainingsanzug mit Kapuze, maskiert, weiße Schuhe (Sneaker), Deutsch mit Akzent.

Wer hat vor, während oder nach der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld gesehen? Hinweise nimmt die Polizei Menden unter 02373/9099-0 entgegen.

Beim letzten Überfall auf diese Tankstelle hatte Ende Januar ebenfalls ein Einzeltäter an einem Sonntagabend maskiert Bargeld erbeutet. Er floh über das Tankstellengelände in Richtung Fröndenberg. Fahndung, auch mit Bildern aus der Überwachungskamara, blieb erfolglos.

Kommentieren