Rundblick-Unna » Entschuldigung bei Stiftern – SPD-Kreisfraktionschefin Cziehso im Amt bestätigt

Entschuldigung bei Stiftern – SPD-Kreisfraktionschefin Cziehso im Amt bestätigt

Man habe „nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt“, betont die SPD-Kreistagsfraktion nach dem Aus für das millionenschwere Stiftungsgeschenk für Schloss Opherdicke. Am gestrigen Abend befassten sich die Sozialdemokraten des Kreises mit dem gestern Abend mit dem geplatzten Deal, der vorige Woche hohe Wogen geschlagen hatte. In einer Mitteilung beteuert die SPD-Fraktion, nach bestem Gewissen agiert zu haben,  räumt allerdings ein, dass sie offenbar die Eilbedürftigkeit des Themas für das betagte Stifter-Ehepaar Freisendorf aus Berlin falsch eingeschätzt habe. Dies sei ein Fehler gewesen. Man wolle sich bei den Stiftern entschuldigen.

Haus Opherdicke Fruehling_2014_-_B.Kalle_-Kreis_Unna__11_

Wie berichtet, hatte das wohlhabende Ehepaar dem Kreis Unna sein Millionenvermögen vermachen wollen, für Aufbau und Erhalt eines Skulpturenparks im Schlosspark von Opherdicke. Doch politisch war keine Einigkeit zu erzielen – bis die Stifter vorige Woche die Geduld verloren und ihr Angebot zurückzogen.

SPD-Fraktionschefin Brigitte Cziehso, zusammen mit ihrem „GroKo“-Kollegen Wilhelm Jasperneite von der CDU scharf unter Beschuss geraten, kandidierte gestern erneut für die Vorsitz und wurde im Amt bestätigt. Dazu folgende Mitteilung der Kreis-SPD:

Mit Mehrheit hat die SPD-Fraktion im Kreistag des Kreises Unna zur Hälfte der Wahlperiode und damit routinemäßig ihren Vorstand bestätigt. Allen voran Brigitte Cziehso (Lünen): Mit  18 Ja-Stimmen, 5 Nein und 2 Enthaltungen sprachen die Fraktionsmitglieder der Politikerin aus Lünen bis zum Ende der Wahlperiode in geheimer Wahl das Vertrauen aus.

Ähnliche Ergebnisse erzielten ebenfalls in geheimer Wahl auch ihre Stellvertreter: Bestätigt wurden Norbert Enters (Bönen – 24 Ja-Stimmen, 3 Nein) und Hartmut Ganzke (Unna  – 19 Ja-Stimmen, 6 Nein, 1 Enthaltung). Als zusätzlicher Vize rückt Jens Schmülling (Bergkamen – 17 Ja-Stimmen, 5 Nein, 3 Enthaltungen) auf. Außerdem wurden in offener Abstimmung einstimmig als Beisitzer bestimmt:
• Jens Hebebrand (Lünen)
• Martina Eickhoff (Bergkamen)
• Bernd Engelhardt (Schwerte)
• Dirk Kolar (Unna)
• Ursula Lindstedt (Fröndenberg)

Dem Fraktionsvorstand gehören außerdem Landrat Michael Makiolla und der erste stellvertretende Landrat Martin Wiggermann (Kamen) als Mitglieder qua Amt an.

Kommentare (9)

  • Dagobert

    |

    Die persönliche Entschuldigung bei den Stiftern ist eine Riesen-Idee ! So kommt man dann ja doch noch zu einer Dienstreise nach Hamburg auf Steuerzahlerkosten und kann lecker Bierchen in Hamburg trinken. Fast hätte es nicht geklappt ! Wie ist die Planung , wenn die gescheiterten Stifter die SPD/CDU-Vertreter nicht sehen und hören wollen ?

    Antworten

  • Mike

    |

    Ich glaube da ist jemandem etwas ganz Elementares entgangen ! Entschuldigung bei den Stiftern ist super, aber wo ist die Entschuldigung bei den Bürgern ??? Denn das Ganze wäre für die Bürger gewesen und nicht für die Politiker !
    Und wo übernimmt nun jemand Verantwortung für den Fehler ? Einfach brav weitermachen als wäre nichts gewesen und dann noch im Amt bestätigt werden, dass der Bürger kein Vertrauen in die Poltik mehr hat wird durch sowas nur noch gefördert und da wundert man sich über die Wahl vom Trump, genau sowas sind die Gründe !

    Antworten

  • Tobi

    |

    Zu spät !!!!

    Diese beiden Politiker sollten erst nachdenken, bevor sie demnächst etwas sagen. Mir fällt da nur Elefant im Porzellanladen ein. Und natürlich macht das Stimmvieh wieder mit und die beiden behalten ihre Pöstchen.

    Nicht nur den Schaden darf der Steuerzahler ausbaden, sondern auch noch weiterhin deren Gehälter zahlen….wo gibt es das sonst noch im Leben, das Menschen für Fehlleistungen weiterhin bezahlt werden ?!?

    Antworten

  • Hanno

    |

    Was halten die denn für bestes Wissen und Gewoisrn ?!?!

    Ich fall vor lachen vom Stuhl. Sag mal, habt ihr es immer noch nicht kapiert ?!? Wir lassen uns nicht für dumm verkaufen !!!!!

    Ne bessere Ausrede ist euch nicht eingefallen !!??!!

    Antworten

  • luenne

    |

    mir fehlen die Worte.
    Gibt es eigentlich einen Politiker der mal ehrlich sagt wir oder ich haben da kacke gebaut ??
    Und jetzt meine ich nicht die gespielte Ehrlichkeit wenn eh schon alles zu spät ist und man keine Wahl mehr hat wie damals z.b. Herr Wulff.

    Antworten

  • Petter Uhlenbusch

    |

    Das unverständliche „Vegrämen“ der honorigen Stifer war ja kein kurzzeitiger Ausraster, sondern ein wohlüberlegter Prozess, der sich über einen langen Zeitraum hinzog. Diesen hinterwälderischen, von Profilsucht durchtränkten Provinzpolitikern sollte für immer jegliche politische Betätigung untersagt werden. Die schaden nur!

    Antworten

  • Silvia Rinke

    |

    Kurzes Update: Das Wahlergebnis ist eingefügt. Brigitte Cziehso bekam 18 Ja-Stimmen, 5 Nein und 2 Enthaltungen, Hartmut Ganzke aus Massen wurde als 2. Stellvertreter wiedergewählt – 19 Ja-Stimmen, 6 Nein, 1 Enthaltung. 1. Stellv.: Norbert Enters (Bönen – 24 Ja-Stimmen, 3 Nein. Als einer der Beisitzer im Vorstand wirkt Dirk Kolar, PGU-Leiter und Ehemann der Unnaer Parteichefin.

    Antworten

  • Markus Antonius

    |

    Die Sozen, was die Links-CDU Merkel“scher Prägung einschließt, sind und bleiben halt ehr- und vaterlandslose Gesellen.

    Antworten

  • Wierumer

    |

    und wieder einmal wurde die These von Laurence J. Peter bestätigt. „Nach einer gewissen Zeit wird jede Position von einem Mitarbeiter besetzt, der unfähig ist, seine Aufgabe zu erfüllen.“ In diesem Fall wurde das auch noch 18mal bestätigt.

    Antworten

Kommentieren