Rundblick-Unna » Eishalle international: Eishockey-Kids aus St. Petersburg finden Unna „ganz toll!“

Eishalle international: Eishockey-Kids aus St. Petersburg finden Unna „ganz toll!“

Eishockey macht die Eishalle Unna international bekannt: Dubai 2013, jedes Jahr Barcelona, Pamplona, San Sebastian waren und sind schon der Eissporthalle zu Gast. Und Hunderte eislaufbegeisterte Knirpse bei Kids on Ice aus Schweden, Frankreich, Schweiz, England, Russland, Ungarn und selbst aus Singapur.

Und jetzt? Ein Elite-Team von 9-bis 10jährigen Kids aus St. Peterburg trainiert derzeit in der Halle, freuen sich die Eishallenpächter Silvia und Uwe Kuchnia.

Diese Mannschaft hat schon einige Länder besucht, zuletzt Finnland. „Aber am besten gefällt es ihnen in Unna!“, betonte Organisator Igor Alexandrov,  Ex DEL-Spieler und Weltmeister von 1993.

Er trainiert regelmäßig  Elitegruppen in Unna, auf diese Weise kam der Kontakt zu St. Petersburg zustande. „Aber bei diesem einen Mal wird es nicht bleiben: Die Kids wollen wiederkommen, weil sie es hier in Unna so toll finden“, freuen sich Kuchnias als Gastgeber. Das kann natürlich auch Bürgermeister Werner Kolter nur sehr toll finden, der den jungen Eishockey-Stars heute Vormittag in der Eissporthalle zu ihrer letzten Trainingseinheit einen Besuch abstattete.

Wieso die Eislaufelite aus St. Petersburg Unna so toll findet? Das Hotel liegt um die Ecke, nicht wie in Großstädten erst umständlich mit dem Bus zum Stadion… „und hier schmeckt den Kindern das Essen am besten“, lacht Silvia Kuchnia. Was ebenfalls super ankommt bei den jungen Eislaufgästen: dass sie soviel Eiszeit bekommen, wie sie möchten, und weil es „hier einfach so gemütlich ist.“ Das hört man doch gern. Den  mitgereisten Eltern gefällt Unna als Stadt sehr gut: Einige Mütter unternahmen in der Fußgängerzone bereits vergnügliche Shoppingtouren.

Eishalle Eishockey

Bürgermeister Werner Kolter besuchte die Eishockey-Gäste aus St. Petersburg bei ihrem Abschlusstraining. (Fotos: privat)

 Na und heute – während der Abschluss-Trainingseinheit: Hui, große Aufregung bei den kleinen Kufencracks, der Bürgermeister von Unna kommt! Werner Kolter begrüßte die Gäste aus St. Petersburg herzlich in der schönen Stadt Unna – und während die zukünftigen kleinen Profis voller Stolz und Ehrfurcht zum Herrn Bürgermeister  aufblickten, war der Entschluss schon längst gefasst: Hier nach Unna kommen wir wieder zum Trainieren!

Im Dezember rollt schon die nächste Truppe zum Trainingslager an, freut sich Uwe Kuchnia. Und schmunzelt: „Wir machen Unna noch bekannt in allen Herren Länder!“ Einfach, indem aller Herren Länder mit Herzlichkeit aufs Eis geführt werden.

Kommentieren