Rundblick-Unna » Einfach mal ´n bisschen leiser sei…

Einfach mal ´n bisschen leiser sei…

…. Einfach mal etwas leiser sei…

Mit diesem warmen Ratschlag beginnt die Polizei des Märkischen Kreises folgenden Bericht unter dem Motto „dumm gelaufen“…

„Am gestrigen Abend gegen 22:15 Uhr erhielt die Polizei in Iserlohn Kenntnis über eine Ruhestörung… Als die Streifenwagenbesatzung vor der Wohnungstür verweilte, nahmen sie neben lauten Geräuschen einen deutlichen Cannabisgeruch wahr. Auf das anschließende Klopfen öffnete der 23 jährige Wohnungsinhaber und staunte nicht schlecht: Die Polizei begehrte Einlass – wegen der Ruhestörung und des Cannabisgeruchs…“

In der Wohnung trafen die Beamten auf 3 weitere verdutzte Gesichter – sie gehörten einem 24Jährigen, einen 23- und einen 19Jährigen. Dann fanden sich bei der Wohnungsdurchsuchung  u.a. Bargeld, Betäubungsmittel, Arzneimittel, diverse Verpackungseinheiten sowie zwei Schlagstöcke. Und in der Wohnung des 23Jährigen, die dann auch mal fix durchsucht wurde, lageten weitere Betäubungsmittel …

Gegen beide Wohnungsinhaber wird nun u.a. wegen des Besitzes einer nicht unerheblichen Menge von Betäubungsmitteln ermittelt. Fazit: Wenn Man(n) leiser ist, klopft auch die Polizei nicht an.

(Foto: Beispielbild Cannabis, Quelle Polizei)

Kommentare (1)

  • Wierumer

    |

    wenn denn Bargeld gefunden wurde stammt das sicherlich aus recht schaffender Arbeit. Die Schlagstöcke dienen bestimmt nur zur Abwehr von möglichen Einbrechern.

    Antworten

Kommentieren