Rundblick-Unna » Einbrüche, massiver Vandalismus und ein Überfall mit Messer

Einbrüche, massiver Vandalismus und ein Überfall mit Messer

Die lokalen Kriminellen gönnten sich und ihren Opfern leider wieder mal kein freies Wochenende, im Gegenteil, sie schlugen konzentriert zu.

Wohnungseinbruch in Unna: Zwischen Freitag und Sonntag brachen Ganoven in eine Wohnung in der Iserlohner Straße ein, durchsuchten alle Räume und Schränke und entwendeten eine Armbanduhr,  Kleidung und Schuhe.

Tankstelleneinbruch in Selm: Heute früh,  1:30 Uhr, brachen zwei unbekannte männliche Personen die Eingangstür einer Tankstelle an der Olfener Straße auf und drangen in das Ladenlokal ein. Während ein Täter das Zigarettenregal leerte, hebelte ein anderer Täter die Tür zum Lager auf und entwendeten dort stangenweise Zigaretten. Anschließend flüchteten die Täter mit einem silberfarbenen Mercedes.

Autoaufbruch in Werne – Arbeitsmaschinen gestohlen: Ein weißer VW Bulli wurde heute zwischen 8.15  und 13.15 Uhr an der Münsterstraße aufgebrochen, mehrere Arbeitsmaschinen wurden gestohlen.

Vandalismus, Einbruch und Diebstahl in Schwerte:  In der Nacht zu Sonntag drangen Vandalen ins Elsebad ein, warfen mehrere Bänke sowie weitere Gegenstände ins  Schwimmbecken. In der Nacht zu Samstag besprühten unbekannte Täter Wände und Fenster der Grundschule Ergste mit roter und silberner Farbe. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Zwischen Samstag und Sonntag wurde die Außenwand einer Asylbewerberunterkunft in Westhofen mit grüner Farbe besudelt. Schließlich gab es Sonntagmorgen noch einen Wohnungseinbruch an der Graf-Adolf-Straße – ein Fenster stand dummerweise offen, so dass die Einbrecher gar nichts aufbrechen mussten, sondern hineinklettern konnten und ein Notebook klauten. Und heute Nacht demontiert

 Massiver Vandalismus, Einbrüche, Körperverletzung, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr etc. in Kamen: Für die Kamener kam es an diesem Wochenende knüppeldick.

– Heute Nacht, 0:30 Uhr, schubsten drei unbekannte männliche Täter am Kirchplatz einen geparkten Motorroller gegen einen geparkten Pkw VW Polo. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Im Anschluss warfen sie mit einem Pflasterstein das Küchenfenster eines Hauses am Kirchplatz ein. Nach Tatausführung entfernten sich die unbekannten Täter in Richtung Kamen-Markt.

Heute früh, 0:20 Uhr, wurde festgestellt, dass ein weißer PKW GM, der auf dem Parkplatz des Bahnhofs Methler abgestellt war, mit roter Lackfarbe übergossen worden war.

In der Nacht zu Sonntag erbeuteten Einbrecher aus einem Haus am Hans-Sachs-Weg Bohrer, Lockenstab, Föhn sowie Schlüssel.

Am Sonntagmorgen, 6:15 Uhr, hielt ein mit 5 Personen besetzter grüner Pkw Opel Corsa am Markt in Kamen an, wo drei Personen gerade auf ein Taxi warteten. Die Unbekannten (3 Männer und 2 Frauen) stiegen aus dem Pkw und fragten die Wartenden nach einer Zigarette. Obwohl sie eine Zigarette erhielten, schubsten und traten sie alle drei Personen zu Boden und fuhren danach weg. Beschreibung: Täter 1: Männlich, Stabil, 165 cm – 170 cm groß, 20-25 Jahre alt, dunkelbraune Haare Täter 2: Männlich, Schlank, 175-180 cm groß, 20- 30 Jahre, kurze dunkelbraune Haare Täter 3: Weiblich, Stabil, 170 cm groß, ca. 20 Jahre.

Am Sonntag gegen 12:10 Uhr befuhr ein 48jähriger Fröndenberger mit seinem Pedelec den Geh- und Radweg an der Wasserkurler Straße in Methler – und stieß plötzlich gegen zwei Standfüße von Verkehrszeichen, die offenbar von Unbekannten auf den Geh- und Radweg gelegt worden waren. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich, das Pedelec wurde beschädigt.

Zwischen Sonntagfrüh, 4 Uhr, und heute Morgen hebelten Einbrecher in einer Gaststätte an der Robert-Koch-Straße einen Tresor auf und stahlen Bargeld.

Bewaffneter Imbissüberfall in Bergkamen – Fahndung nach Räuber: Die unrühmliche Krönung zum Schluss – ein maskierter Räuber überfiel gestern Abend, 21.25 Uhr, eine Imbissstube an der Heinrichstraße in Bergkamen. Er bedrohte die beiden 43 und 40 Jahre alten Angestellten mit einem Messer und forderte Bargeld. Mit seiner Beute, die er in einem hellen Stoffbeutel verstaute. flüchtete er in Richtung Kreisverkehr Augustweg. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 175 cm groß, normale Statur. Er hatte kurze, dunkle Haare und trug einen schwarzen Kapuzenpullover ohne Aufschrift, eine dunkle Jeanshose und eine dunkle Maske mit herausgeschnittenen Augenlöchern. Bei der Tatwaffe soll es sich um ein älteres Messer mit Holzgriff gehandelt haben. Hinweise zur Tat oder zum Täter bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0.

Kommentare (6)

  • Helmut Brune

    |

    Schrecklich, daß solche Taten mittlerweile schon fast zum Alltag gehören.

    Antworten

  • Markus

    |

    Ich komme mir langsam vor wie in einer Amerikanischen Grossstadt

    Antworten

  • Saskia Häger via Facebook

    |

    Ich fühle mich so langsam nicht mehr sicher, da hier in Massen auch am Wochenende in das Jugendzentrum sprich Ichtys Haus eingebrochen wurde

    Antworten

  • Raphael Bolle via Facebook

    |

    Wir können die Polizei auch gleich Abschaffen Herr Makiolla! Ein Innendienstbüro reicht für Knöllchen doch sicher aus…
    Es ist lächerlich was die Politik bietet im Kreis ..

    Antworten

  • Carsten

    |

    Schlimm das solche Nachrichten nun schon in Sammelmeldungen veröffentlicht werden müssen, da es einfach zu viele werden.

    Antworten

Kommentieren