Rundblick-Unna » Einbrüche Nr. 156 bis 165: Kita und Wohnungen in Unna betroffen

Einbrüche Nr. 156 bis 165: Kita und Wohnungen in Unna betroffen

Die nächste Einbruchsserie schwappte seit Montagabend über den Kreis – es waren in diesem Advent die Einbrüche Nr. 156 bis  164. Eine betroffene Bewohnerin in Bönen saß ahnungslos im Wohnzimmer, während kriminelle Gestalten die übrigen Räume durchsuchten…

UnnaEin Kitaeinbruch, 3 Wohnungseinbrüche: Heute Nacht – konkret zwischen gestern Abend, 19.15 Uhr, und heute früh um 07.00 Uhr – gab es einen Einbruch in den Kindergarten an der Weberstraße. Die Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoss des Gebäudes auf und gelangten so in die Kita. Drinnen brachen sie Schließfächer und Schubladen auf, durchwühlten alles nach Beute, immerhin so wie es aussieht ohne fündig zu werden.

Die kurze Abwesenheit der Bewohner genügte gestern Abend zwischen 18.30 und 19.45 Uhr für einen Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Steinstraße in Königsborn.  Gestohlen wurden ein Laptop und ein Tablet. Bereits am Montag zwischen 17.30 und 18.00 Uhr stiegen unbekannte Täter in ein Haus in der Straße Im Wiesengrund ein, gestohlen wurde hier Bargeld und ein Mobiltelefon.

Dazu gesellt sich noch Massen: In der Nacht zu Mittwoch hebelten die Täter ein Fenster zur Waschküche einer Doppelhaushälfte an der Eintrachtstraße auft. Aus diesem Raum klauten sie ein Fahrrad, das sie an der Grundstücksgrenze zurück ließen. Weiter ins Wohnhaus gelangten die Täter nicht.

Schwerte – Einbruch in Vereinsheim: In der Nacht zu Dienstag wurde an einem Vereinsheim an der Emil-Rohrmann-Straße zunächst ein Fenstergitter beschädigt und anschließend das dahinterliegende Fenster aufgehebelt. Im Gebäude brachen die Täter einen Zigarettenautomat und einen Dartautomat auf und entwendeten daraus das Bargeld. Zudem ließen sie noch einen PC sowie eine Überwachungskamera mitgehen.

Kamen 2 Wohnungseinbrüche: Gestern zwischen 12.00 und 20.30 Uhr passierte ein Einbruch in ein Einfamilienhauses im Pastorenkamp – am Schlafzimmerfenster scheiterten die Täter, stiegen aber statt dessen durch ein Kellerfenster ein. Innen durchsuchten sie das Haus. Vermutlich wurde nichts entwendet. Am frühen Abend (17.45 – 18.15 Uhr) brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Dorfstraße ein, auch hier wurde alles durchsucht, aber offenbar nichts Brauchbares zum Stehlen gefunden.

Werne – Wohnungseinbruch gestern zwischen 16 und 23.30 Uhr, die Balkontür einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilieneauses am Nußweg wurde aufgebrochen, Schmuck gestohlen.

Bönen 2 Wohnungeinbrüche, beide am Dienstag: Gegen 20 Uhr brachen Ganoven eine Kellertür eines Reihenhauses an der Spitzwegstraße auf – und während sich die Bewohnerin arglos im Wohnzimmer aufhielt, durchsuchten die Täter mehrere Räume. Im Nachhinein konnte die Geschädigte vorherige Geräusche dem Einbruch zuordnen. Erst als sie Licht im Keller bemerkte, wurde sie auf die Tat aufmerksam. Schmuck und Bargeld wurden entwendet.

Zwischen 15.20 und 20.45 Uhr hebelten Einbrecher an der Liegnitzer Straße eine Kellertür eines Zweifamilienhauses auf. Sie durchsuchten beide Wohnungen und entwendeten auch hier Schmuck und eine Geldbörse.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Traurig, traurig.

    Antworten

  • Mike

    |

    Es wird noch schlimmer werden, wie ich gestern erfuhr werden grosse Teile der Polizei nun zur Terrorabwehr benötigt und stehen nicht mehr zur Verbrecherbekämpfung zu Verfügung, Einstellung von mehr Personal seie nicht geplant. Die Aufgaben der Polizei wachsen massiv, die Politik passt die Personalstärke in keinster Weise an die Entwicklung an.

    Antworten

Kommentieren