Rundblick-Unna » Einbrüche Nr. 116 bis 123: Bergkamenerin sprach Täter sogar noch an

Einbrüche Nr. 116 bis 123: Bergkamenerin sprach Täter sogar noch an

Und weitere Einbrüche – bis heute Mittag wurden von der Kreispolizeibehörde die nächsten 2 in Bergkamen, 4 in Selm und ein spektakulärer Einbruchsversuch in Unna-Massen gemeldet (hierüber haben wir separat berichtet: http://rundblick-unna.de/crashfahrt-nach-einbruchsversuch-in-massen-suche-per-hubschrauber-erfolglos/).

Außerdem: Unna-Massen: Auch ein weiterer, am Dienstagmorgen entdeckter Einbruch könnte auf das Konto der flüchtigen Einbrecher gehen. An einer Reinigung am Massener Hellweg wurde ebenfalls eine Fensterscheibe eingeschlagen und das Gebäude durchsucht. Die Täter entwendeten Bargeld.

Bergkamen: Einbrecher auf frischer Tat traf am Montagabend kurz nach 19 Uhr eine Zeugin Am Kiwitt an. Sie sah zwei Täter an einer Hauseingangstür hebeln und sprach sie an. Die beiden Männer ergriffen daraufhin die Flucht. Es war ihnen bereits gelungen, die Tür zu öffnen. Die Täter werden wie folgt beschrieben: beide sollen etwa 160 cm groß gewesen sein. Einer sei etwa 20 Jahre gewesen und trug einen dunklen Anorak sowie dunkle Kleidung. Der andere soll zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein und trug ebenfalls dunkle Kleidung und eine dunkle Steppjacke.

Heute früh zwischen 2 Uhr und 6 Uhr stiegen Einbrecher durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus an der Werner Straße ein. Augenscheinlich wurden die Räume nicht durchsucht. Die Täter entwendeten Bargeld aus zwei Handtaschen.

Selm: Gleich 4 Einbrüche, alle am Montag: in ein Mehrfamilienhaus am Tannenweg (Beute: Schmuck und Bargeld), ein Reihenhaus Zum Nierfeld (keine Angaben zu Diebesgut), ein weiteres Einfamilienhaus an derselben Straße (Bargeld und Schmuck) sowie ein Mehrfamilienhaus an der Wagenfeldstraße (Schmuck).

– Macht jetzt 123 Einbrüche im Kreis Unna (ohne Lünen) im Advent.

Kommentare (5)

  • Mike

    |

    Hmm, werden die 200 noch geknackt im Dezember ? :-O

    Wann wacht endlich mal Herr Makiola auf und wälzt es nicht wieder ab mit liegt an der guten Infrastruktur ? Das interssiert den Bürger nicht, hier muss endlich mal effektiv gehandelt werden und der Polizei Ressourcen bereitgestellt werden oder es müssen eben private Sicherheitsfirmen engagiert werden die Streife fahren und Präsenz zeigen.

    Antworten

    • luenne

      |

      Solange bei den Herren Politiker nicht eingebrochen wird ist dennen doch eh alles egal.

      Antworten

    • wunderlich

      |

      Mike,
      hindert dich doch keiner … engagier dir einen.

      Erklär mir mal jemand, was der Landrat für die derzeitige Lage kann?
      Liegt alles außerhalb seines Einflussbereichs.

      Antworten

  • Oskar B.

    |

    Makiolla Polizeichef hat doch schon kapituliert. Unnaer müssen damit leben, man kann nichts machen, weil wir ja so verkehrsgünstig wohnen….

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Zitate wie „Unna ist sicher“, „subjektives Unsicherheitsgefühl“ oder „verkehrsgünstige Lage“ dürften den Landrat noch länger verfolgen… :-/

      Antworten

Kommentieren