Rundblick-Unna » Einbruchserie im Nachbarkreis: Polizei warnt vor verdächtigem Pkw – In Unna-Ost verdächtiger weißer Transporter

Einbruchserie im Nachbarkreis: Polizei warnt vor verdächtigem Pkw – In Unna-Ost verdächtiger weißer Transporter

Aufgrund einer akuten Einbruchserie im benachbarten Kreis Soest warnt die Polizei vor einem verdächtigen Fahrzeug, das dort mehrmals im vermutlichen Zusammenhang mit den Einbrüchen gesehen wurde. Sie hofft auf Hinweise (auch überregional) auf den Wagen mit Dortmunder Kennzeichen – und natürlich auf Hinweise auf Personen im Wagen.

Bisher 7 Mal wurde seit dem 28. Dezember unter anderem in Fröndenbergs Nachbargemeinde Wickede/Ruhr eingebrochen. Und dabei geht die Ermittlungskommission der Kreispolizeibehörde Soest von einem Tatzusammenhang aus:

Nach den bisherigen Erkenntnissen spielte dabei ein blauer PKW der Marke Chrysler Sebring mit Dortmunder Kennzeichen eine Rolle.

Thorsten Nölle als Leiter der Ermittlungskommission fragt daher:“ Wer hat ein solches Fahrzeug in den letzten Wochen beobachtet?“ Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer- 02921-91000 – entgegen.

In Unna-Hemmerde wurde in den vergangenen Tagen ein verdächtiger weißer Lieferwagen gesichtet, ebenfalls mit Dortmunder Kennzeichen, vor dem sich die Dorfbewohner über Facebook warnen. Der Transporter fahre auffällig im Dorf umher, wurde zuletzt im Wannweg gesehen, und der Fahrer schaue in jedes Haus. Angeblich bietet die „Firma“ Dachrinnenreinigung an.

Die Polizei warnt immer wieder vor langsam durch die Straßen fahrende Fahrzeuge, oftmals ältere Lieferwagen meist mit Kennzeichen einer umliegenden Großstadt oder auch ausländischen Kennzeichen. Solche Beobachtungen bitte immer umgehend an die Polizei weitergeben. Es kann sein, dass Kriminelle dabei sind, potenziellle Einbruchsorte auzuspähen.

Kommentare (7)

  • Lars Köhle

    |

    Ist das aufgenommene Foto des Kastenwagens durch die Polizei bzw. einen Richter freigegeben oder verletzt es möglicherweise die Rechte Dritter?
    Wäre es mein Fahrzeug und ich würde tatsächlich Regenrinnenreinigungen anbieten, was ja auch in diesem Fall als durchaus möglich erscheint, wäre ich vermutlich ziemlich erbost darüber, dass mein Fahrzeug mit Einbrüchen in Verbindung gebracht und auch noch öffentlich in der Presse verbreitet wird.

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Da auf dem Bild kein Kennzeichen erkennbar ist, habe ich das eigentlich nicht als Problem gesehen – aber der Hinweis ist berechtigt, das Foto ist entfernt.

      Antworten

      • ketzer

        |

        Bei einem Foto ohne Kennzeichen, erachte ich dessen Entfernung als vorauseilenden Gehorsam.

        Antworten

        • Silvia Rinke

          |

          Genau das, ketzer. Wir haben hier keine Lust auf unnötigen Ärger. Beste Grüße.

          Antworten

  • Lars Köhle

    |

    Auf der Vergrösserung war der Firmenname deutlich zu lesen.
    Warum sich also unnützen Unterlassungs- und Schadensersatzansprüchen aussetzen?
    Ich wollte nur helfen! 😉
    Von mir aus kann das Foto gerne wieder reingesetzt werden!

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Ich habe es doch sofort rausgenommen? Wo steht, dass es wieder reingesetzt wird? Schönen Samstag.

      Antworten

  • Willy

    |

    Hallo,
    könnte man hier nicht eine „Warnecke“ einrichten? Dafür bei FB anmelden erscheint mir etwas übertrieben.

    Antworten

Kommentieren