Rundblick-Unna » Einbruch, Verwüstung, Brandstiftung in denkmalgeschützter Kirche: Millionenschaden

Einbruch, Verwüstung, Brandstiftung in denkmalgeschützter Kirche: Millionenschaden

Diesen Tätern war buchstäblich gar nichts mehr heilig. Und für diese Kirche und ihre Gemeinde kam es an diesem Wochenende ganz knüppeldick. Die denkmalgeschützte Lutherkirche in Altena / Märkischer Kreis ist heute Nacht von Einbrechern heimgesucht, verwüstet und in Brand gesetzt worden. Der Schaden wird in Millionenhöhe angesetzt. Die Polizei geht davon aus, dass die Einbrecher das verheerende Feuer gelegt haben.

Einbrecher

Das kirchliche Baudenkmal wurde am Samstagabend zunächst von Dieben heimgesucht, die sich am Opferstock und der Kerzenspenderdose zu schaffen machten. Damit aber noch nicht genug – längst nicht genug, denn der „harmlose“ Opferstockaufbruch war leider erst der Auftakt zu einer regelrechten Verwüstung.

Im Rahmen “ Tag der offenen Kirche“ war die Kirche gestern dann bis in die Abendstunden geöffnet. Heute früh, nach vier Uhr, wurde die Polizei alarmiert: Brand in der Lutherkirche. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr brannte es tatsächlich, in der Sakristei. Der oder die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen und waren in die Kirche einstiegen. Hier verwüsteten sie unter anderem die Sakristei und legten dort Feuer. Der angerichtete Schaden geht in den Millionenbereich.

Die Täter könnten bislang unerkannt entkommen, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare (24)

  • HB Kost via Facebook

    |

    Würde mich mal interessieren, aus welchem Kulturkreis die Täter stammen.

    Antworten

  • Heinz Müller via Facebook

    |

    Welcher europäische Christ würde sowas nur tun…oh halt, wir sind hier ja nicht alleine 😀

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Nun ja, Zeitgenossen, denen Kirche, Religion an sich, religiöse Gefühle per se, jegliche Moral und jedweder Anstand Schnuppe sind, verkehren – leider – generell auch im christlichen Abendland.

      Antworten

    • Heinz Müller via Facebook

      |

      Die, und Menschen anderen Glaubens. Welche Religion, oder welche Anhänger dieser Religion sich schon typisch für so ein Verhalten auszeichnen, will ich hier nicht spekulativ nennen, will ja auch nicht pauschalisieren.

      Antworten

    • Michael Schwabe via Facebook

      |

      Stimmt, leider verkehren sie auch im christlichen Abendland, zu Millionen! Das ist ja das Problem.

      Antworten

  • Tina Martin via Facebook

    |

    tja ich sag ja lass noch mehr hier rein ist ja noch nicht genug ausgeraubt worden

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Das ist nicht gesagt, Rolf Simon, HB Kost. In vielen Polizeimitteilungen sind nach Ergreifung von Tätern die Nationalitäten explizit hinzugefügt. Zumindest von unserer Seite aus zensieren wir solche Mitteilungen nicht.

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Wo ist bloß in unserer Gesellschaft der Respekt abhanden gekommen. Sinnlose Tat von hirnlosen Tätern. Ärgerlich!!!!!!

    Antworten

  • HB Kost via Facebook

    |

    Mir geht es nicht darum, jemanden – oder einen Kulturkreis – zu verunglimpfen. Ich will nur wissen, ob der IS schon hier angekommen ist…

    Antworten

  • Michael Schwabe via Facebook

    |

    Was sind denn Abendschulen, in denen die Kirche laut Text geöffnet vorhanden gewesen sein soll??? Und es wäre dringend angesagt die ethnische Herkunft der Täter bekannt zu geben!!! Hier liegt mit hoher Sicherheit eine christenfeindliche Untat vor. Auf die paar Cent hatten die Halunken es bestimmt nicht abgesehen!

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Abendstunden natürlich, Michael Schwabe, das Wort stand fehlerhaft in der Polizeimiteilung, und wir haben es beim Umformulieren überlesen. Danke für den Hinweis.

      Antworten

  • Markus

    |

    Ist der IS Krieg jetzt in Deutschland angekommen? Ich bin FASSUNGSLOS!!!

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Traurig und erschüttern!
    Aber Deutschland Schrei nach noch mehr solcher kriminelle!
    Vor allem, was alles hier rein kommt!
    Es sind oft gar keine Flüchtlinge das so was verursachen!
    Oft gar keine Ausländer! Sondern von solchen feindlichen Organisation angeworbene Leute!
    Die Konvertieren und alles für die neue Glauben tun!
    Schrecken von nichts!
    Harten Strafe!
    Arbeiten während des Gefängnis Aufenthalt!
    Keine Luxus Gefängnisse!
    Keine Freigang!
    ……..

    Antworten

  • Anette Kaufmann

    |

    Die unterschwellige Hetze gegen Moslems und Asylanten allgemein sowie ihre Vorverurteilung in einigen Kommentaren ist unerträglich!!! „Rundblick Unna“ ist gefordert, wie ich finde!

    Antworten

    • Michael Schwabe via Facebook

      |

      Aha, die Aufwiegelung gegen Andersdenkende ist eröffnet! Ich finde, sie sollten mal mit offenen Augen durch die Welt gehen, dann sehen sie auch was hier los ist, liebe Frau Anette Kaufmann! Ich bin Unnaer Bürger und ich laß mir von Leuten wie Ihnen nicht den Mund verbieten! Es ist beileibe keine Hetze, wenn man die Wahrheit ausspricht! Das, was sie aber hier versuchen zu tun ist aber noch übler als Hetze! Rundblick Unna ist gefordert, wie ich finde!

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Die Kommentarschreiber sind gefordert, wie wir finden. Hier lesen und schreiben erwachsene Leute. Dies ist ein offenenes Meinungsforum, und zu diesem gehört auch, dass man andere Meinungen aushält. Wir möchten es nicht dadurch konterkarieren, dass wir willkürlich Kommentare zurückweisen. In wenigen Fällen haben wir das bisher getan – immer unter Rücksprache mit den Urhebern – , da mit rassistischen / beleidigenden Ausdrücken operiert bzw. offene Hetze betrieben wurde. Zweimal wurden Verlinkungen zu rechtspopulistischen oder -extremistischen Blogs gelöscht – solche Foren werden sich hier bei uns nicht breitmachen. Erfreulicherweise konnten fast alle betreffenden Schreiber unsere Entscheidung nach sachlichem Austausch nachvollziehen. In einem einzigen Fall bisher haben wir einen Facebooklink komplett zurückgesetzt, weil sich mehrere Schreiber schlicht nicht an die grundsätzlichen Regeln von Respekt und Anstand hielten. Damit wir dazu bei „heiklen“ Themen jetzt nicht laufend gezwungen sind, appellieren wir nochmals an alle Schreiber hier, sich zivilisiert zu verhalten und Meinung deutlich, aber sachlich! kundzutun. Nazistische/rassistische Hetze, entsprechende Seitenverlinkung usw. bitten wir sofort zu melden. VG von der Redaktion und allen einen guten Start in die Woche.

      Antworten

    • Jama To via Facebook

      |

      Ich komme aus Ausland! Habe mich angepasst, spräche und versuche Deutsch zum schreiben! Glaube ich ist mir auch einigermaßen gut gelungen! Es ist keine Hetz Kampagne, sondern ich sag so wie es ist! Wer lesen kann, der kann auch verstehen was ich sage und schreibe! Steht deutlich in meinem Äußerung! ES SIND OFT KEINE ASYLBEWERBER ODER AUSLÄNDER! Aber ist nicht zum trotz, kommen immer mehr kriminelle und feindlichen Leute rein!

      Antworten

    • Michael Schwabe via Facebook

      |

      Sehr geehrte Redaktion, sollten sie nicht auch die Person entsprechend anschreiben, welche diesen unnötigen Disput vom Zaun gebrochen hat? Es wäre nämlich alles nicht nötig gewesen, wenn Frau Kaufmann nicht angefangen hätte offen gegen andere Meinungen zu hetzen! Ansonsten gehe ich mit Ihrem Hinweis konform. Bis auf einen Punkt. Es ist mir nicht begreiflich, warum jemand von Ihnen gesperrt würde oder wurde, nur weil er eine patriotische Gesinnung hat und z.B. der NPD nahestehen oder angehören würde, er sich hier und heute aber völlig normal verhält. Es gibt mehr als genug Kriminelle und Halunken in anderen Parteien , z.B. Linke, Grüne, SPD, da sind die sogenannten Rechten Waisenknaben gegen. Um wieder zum Thema zu kommen, es bleibt nur zu hoffen, daß die Täter mit aller Härte bestraft werden, auch wenn es Muslime gewesen sein sollten! So, nun erfreut euch des schönen Wetters und genießt die Natur, wer weiß wie lange wir sie so noch haben.

      Antworten

    • Michael Schwabe via Facebook

      |

      Jama To, da kann ich ihnen nur beipflichten. Muß ich Sie mit Herr oder Frau anschreiben, daß ist so ohne Weiteres nicht zu erkennen?

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Herr Schwabe: Kommentarlose Verlinkungen von NPD-Hetzparolen werden von uns selbstverständlich auch künftig kommentarlos gelöscht. Mit unserem Statement zum Thema Grenzen der Meinungsfreiheit hier auf Rundblick haben wir beide Seiten angesprochen. Unsere Grenzen sind – wie Sie im Vergleich mit Sicherheit merken werden – sehr großzügig gesteckt. Und kritische – sachliche! – Einlassungen z. B. zur Flüchtlingspolitik haben wir reichilch hier im Forum und begrüßen sie. Und wenn Sie sich einmal die Mühe machen, sich durch unsere Themen zu lesen, werden Sie feststellen, dass wir sehr deutlich – auch in Überschriften – auch Linksradikalismus kritisiert haben. Sofern unsere Grenzen für Sie und andere nicht akzeptabel sind, sollten Sie sich vielleicht ein anderes Meinungsforum suchen, wo Sie sich besser verortet fühlen. VG von der Redaktion.

      Antworten

    • Michael Schwabe via Facebook

      |

      Die NPD, wie auch Die Rechte sind zugelassene demokratische Parteien. Gehetzt wird meiner Erkenntnis nach von den Systemparteien! So, nun ist das letzte Wort gesagt. Wenn man hier nicht die Wahrheit schreiben darf habe ich hier nichts mehr verloren. ich belüge und betrüge nämlich niemanden !

      Antworten

    • Michael Schwabe via Facebook

      |

      So so, Meinungsfreiheit mit willkürlich gezogenen, sehr großzügigem Grenzverlauf. Na ja, hhhmmm, da bin ich aber mal gespannt!

      Antworten

Kommentieren