Rundblick-Unna » Einbruch in Strickherdicke: Geld und Schmuck erbeutet

Einbruch in Strickherdicke: Geld und Schmuck erbeutet

Erst Ardey – dann Dellwig – jetzt Strickherdicke; vorletzte Woche bereits Frömern. Es scheint tatsächlich reihum zu gehen auf den Fröndenberger Dörfern. Bislang Unbekannte drangen am Freitag – wiederum tagsüber (zwischen 13.15 und 19.30 Uhr) in ein Einfamilienhaus am Strickherdicker Weg ein. Sie machten leider Beute: Schmuck und Bargeld.

Die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Unna betonte übrigens am Freitag auf Rundblick-Anfrage, dass die Polizei natürlich in den Fröndenberger Ortsteilen und im Innenstadtbereich Streife fahre. Die Beamten könnten aber natürlich nicht überall gleichzeitig sein.

Zur Vorbeugung weiterer Einbrüche hier erneut der Hinweis aufs derzeit typische Täterprofil: ältere Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen (meist Großstädte – Dortmund, Duisburg, Hagen), mehrere (meist dunkel gekleidete) Personen, die möglicherweise suchend bzw. ausspähend wirken.

Relevante Hinweise auf die frische Tat in Strickherdicke erbittet die Polizei in Unna unter 02303-921-3120 oder 921-0.

Einbrecher

Kommentare (1)

  • M.B.

    |

    Das ist eines der Probleme: Die Polizei FÄHRT Streife. So ist sie an jedem Ort nur Sekunden und ganz schnell wieder weg.
    Wenn dann am Horizont ein Polizeifahrzeug auftaucht, reicht ein Pfiff von der Person im Diebesauto und die Kumpane ducken sich für ein paar Sekunden hinter die nächste Hecke. Und weiter geht’s…

    Antworten

Kommentieren