Rundblick-Unna » Einbrecher klingelten vorher an der Haustür: Senior überrascht sie – Schreckschusswaffe gestohlen, Wohnwagen brannte

Einbrecher klingelten vorher an der Haustür: Senior überrascht sie – Schreckschusswaffe gestohlen, Wohnwagen brannte

Nicht selten klingeln Einbrecher zunächst an der Haustür ihrer ausgespähten Opfer – und wenn niemand öffnet, gehen sie davon aus: aha, niemand zu Hause. Also legen sie los und räumen die Wohnung leer. Zuweilen ist dann aber doch jemand zu Hause. Überraschung…

Genau so passierte es am Samstagnachmittag einem Senior in Bergkamen. Jemand klingelte gegen 15.15 an seiner Haustür an der Brandenburger Straße; der Senior ignorierte es, schließlich erwartete er keinen Besuch.

Kurze Zeit später bemerkte er jedoch drei Personen auf der Rückseite seines Hauses. Ein Mann versuchte justament, die Terrassentür aufzuhebeln. Als die Kriminellen den Wohnungsinhaber bemerkten, nahmen sie sofort Reißaus. Der Mann soll ca. 20 Jahre alt sein, schwarze Haare und ca. 170cm groß, er hat ein auffällig pickeliges Gesicht und trug eine schwarze Jacke. Die Frau war ca. 35 Jahre alt, brünettes Haar mit Pagenschnitt und trug eine weinrote Lederjacke. Das Mädchen ist ein Teenager –  ca. 15 Jahre alt, trug einen grauen Anorak und hat schulterlange dunkle Haare. Hinweise nimmt die Polizei in Kamen (Tel.: 02303/921-3220) entgegen.

Zwei weitere Einbrüche werden für dieses Wochenende bisher aus Bönen gemeldet: Neben Bargeld erbeuteten die Täter eine Schreckschusspistole. Und auf einem Bauernhof in Bergkamen-Oberaden brannte ein Wohnwagen komplett aus, ein angrenzender Schuppen wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei ermittelt bezüglich der Brandursache

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Wenn man das Alles wieder liest, muß man gestehen, daß es in- und um Unna nie langweilig ist.

    Antworten

Kommentieren