Rundblick-Unna » Eilet herbey zum mittelalterlich´ Spectaculum!

Eilet herbey zum mittelalterlich´ Spectaculum!

Eile herbey, du vergnügungssüchtiges Weibsvolk und Mannsvolk,  genießet das Spectaculum! Mittelalterlich gewandete Musikanten ziehen mit Trommel und Laute über den Marktplatz, Ritter kämpfen mit klirrenden Schwertern, Gaukler tänzeln durch die Menge. Das alles bietet sich den Besuchern des Historischen Westfalenmarkts wieder am ersten Aprilwochenende in der Unnaer Innenstadt. Am Sonntag haben zudem die Geschäfte in Unnas City von 13 bis 18 Uhr geöffnet. 

Diesmal allerdings nicht auch bei Zurbrüggen an der Feldstraße. 

Das bunte mittelalterliche Markttreiben voller Lebenslust zieht alljährlich Menschen aus der gesamten Region in Unnas Innenstadt. „Die durchweg positive Besucherresonanz lässt uns an dieser liebgewonnenen Tradition des ‚Historischen Westfalenmarkts‘ gerne festhalten“, freut sich Thomas Weber, Vorsitzender des City-Werberings, auf das abwechslungsreiche Spektakel am 1. und 2. April in „seinem Wohnzimmer“. Die Händlergemeinschaft ist Initiator und Organisator des beliebten Mittelalter-Events, das seit 2002 die Innenstadt belebt.

SONY DSC

SONY DSC

In Tavernen fließen Met und Bier, auf dem Grill brutzeln Wildscheinwürste und aus dem Ofen kommen frisch gebackene Brotlaibe und Fladen. Ins „echte“ Leben des Mittelalters eintauchen können die Kinder beim Hufeisenschmieden oder beim Schießen mit Pfeil und Bogen. Eine schlagkräftige Ritterschaft zeigt, wie man Halunken damals zu Leibe rückte: mit Schwertern, Hämmern und in schwerer Rüstung. Spielmannsleute, Wahrsagerinnen und Gaukler mischen sich unters Volk und machen das Mittelalter ebenso unübersehbar wie unüberhörbar.

SONY DSC

SONY DSC

Das Herz der Veranstaltung sind die historisch nachempfundenen Marktstände, an denen es außergewöhnliche Waren und Leckerbissen zu kaufen gibt. Getöpfertes, Perlen, Schmuck, Trinkhörner, Klingen, Holzschnitzereien und Ritterspielzeug werden angeboten. Längst vergangene Tage werden beim Historischen Westfalenmarkt lebendig und geben einen Eindruck, wie es vor rund 200 Jahren in unserer Hellwegstadt gewesen sein könnte. Denn seit etwa 1290 hat Unna Stadt- und Marktrecht. Dieser Westfalenmarkt hat damit tatsächlich einen historischen Hintergrund.

Öffnungszeiten Historischer Westfalenmarkt:

Samstag (1.4.): 10 bis 19 Uhr

Sonntag (2.4.): 11 bis 18.30 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag (2.4.) in Unnas Innenstadt: 13 bis 18 Uhr.

Aktionsprogramm am Samstag und Sonntag: Marktmusik, Gaukler, Märchen für Kinder, Schwertkampf der Ritter, Kinderwettstreit gegen Ritter, Kinderschmiede, Bogenschießen, Lederarbeiten für Kinder, Kinderschminken

SONY DSC

SONY DSC

Kommentare (2)

Kommentieren