Rundblick-Unna » Dumm oder dreist? Pkw-Knacker kehren sorglos zum Tatort zurück

Dumm oder dreist? Pkw-Knacker kehren sorglos zum Tatort zurück

War das nun besonders dumm oder besonders dreist? Fragt die Polizei und berichtet folgenden Fall:

Am Dienstag beobachtete eine aufmerksame Zeugin aus ihrer Wohnung in Dortmund zwei unbekannte Männer auf der Straße. Das Duo schlich um ihr Auto herum. Als die 33-Jährige nach draußen ging, hörte sie plötzlich einen lauten Knall und sah kurz darauf die beiden Männer wegrennen. In den Händen ihre schwarze Handtasche. Die Fahndung nach den Autoeinbrechern verlief zunächst ergebnislos.

Gestern besuchte dann ein Kriminalpolizist die Zeugin, um noch weitere Hinweise zu bekommen. Zehn Minuten nach dem Besuch kehrten die Täter – auf Fahrrädern – zum Tatort zurück. Die Zeugin erkannte sie sofort und alarmierte die Polizei. Nach einer kurzen Fahndung nahmen die Beamten das dreiste Duo fest. Ein mitgeführtes Fahrrad wurde sofort sichergestellt, denn es ist geklaut worden. Vor einiger Zeit schon, in Berlin.

Die Polizei notiert abschließend: „Die beiden aus Marokko stammenden Männer (17 und 24 Jahre) mussten nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen werden.“

Kommentare (5)

Kommentieren