Rundblick-Unna » Dumm gelaufen: Doppelte Nullnummer für Kriminellenszene

Dumm gelaufen: Doppelte Nullnummer für Kriminellenszene

Ha ha – Schadenfreude. Gleich zwei Nullnummern auf einmal für die hiesige Kriminellenszene. In Bergkamen brachen Ganoven heute Nacht in ein komplett leer geräumtes Haus ein – Beute entsprechen natürlich: null -, in Altena schleppten Einbrecher gestern Morgen einen leeren Tresor aus einem Einfamilienhaus.

Diese Tresordiebe im Sauerland machten sich mit einiger Anstrengung daran, die Terrassentür aufzuhebeln, sodann sämtliche Räume zu durchsuchen und anschließend mit dem gefundenen Tresor ungesehen zu türmen. Schließlich war heller Tag. Nachdem sie ihr Beutestück dann mühevoll aufgebrochen  hatten, möchte man sich gar zu gern die dummen Gesichter dieser Ganoven vorstellen.

Dumm gelaufen. Die Polizei notiert zu ihrer Mitteilung: „Liebe Einbrecher: Ein Tresor muss keine Garantie dafür sein, etwas Wertvolles darin vorzufinden. Lasst es also besser gleich bleiben!“

Kommentare (4)

  • Helmut Brune

    |

    Wieso, Einbruchsmeldungen können nicht amüsant sein??

    Antworten

  • Petter Uhlenbusch

    |

    So einen alten Tresor bekommt man ganz günstig in der Bucht… und den richtig vollknallen mit Blei 😉 da freut man sich als Einbruch-Opfer dann ein bissken… obwohl Blei kostet ja auch…. aber der Spaß wäre schon da… :-)

    Antworten

    • Petter Uhlenbusch

      |

      und nicht vergessen einen Zettel da rein zu legen: Dėkojame už įlaipinami :-)

      Antworten

Kommentieren