Rundblick-Unna » Dümmer, als die Polizei erlaubt

Dümmer, als die Polizei erlaubt

Ein Einbrecher der eher unprofessionellen Sorte war jüngst in Iserlohn unterwegs. Hier die wörtliche Mitteilung der Polizei MK, die sich beim Verfassen dieser Meldung offensichtlich selbst vor Schadenfreude die Hände rieb…

„Um 01.50 Uhr warf er mit einem Pflasterstein eine Fensterscheibe des Seniorenheims am Poth ein. Die Alarmanlage schlug sofort an. Dem Täter gelang die Flucht, noch bevor die ersten Streifenwagen am Tatort eintrafen. Die Polizeibeamten nahmen eine Strafanzeige auf und beendeten den Einsatz nach zunächst erfolgloser Suche.

Um 03.18 Uhr dann der nächste Einsatz. Der Täter war zurück. Und versuchte sich wieder am bereits zerstörten und notdürftig gesicherten Fenster. Und wer konnte schon damit rechnen…? Wieder löst der Alarm aus und unser Einbrecher bekommt kalte Füße. Er tritt die Flucht an und lässt sich dabei auch noch von einem Zeugen beobachten. Der merkt sich sein Äußeres und teilt sein Erlebnis den anrückenden Beamten mit. Die nehmen die Fahndung auf und können den stark alkoholisierten Einbrecher an der Treppenstraße festnehmen.

Das Ergebnis: die halbe Nacht um die Ohren geschlagen, 1000 Euro Sachschaden verursacht, keine Beute gemacht und einen Schlafplatz im Polizeigewahrsam gewonnen.“

Zitat Polizeimitteilung Ende 😉

Kommentare (4)

  • Ulf Wegmann via Facebook

    |

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Ha ha ha ha, Schlußendlich hats die Polizei ja dann auch nicht erlaubt.

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Ganz ehrlich! Einfach Malochen lassen bis die Kosten bezahlt sind! Egal wo, und welche Jobs, so schlecht den Job, so mehr denkt Täter darüber nach ob Er sich noch mal so was erlauben würde!

    Antworten

  • Martina Ta via Facebook

    |

    so ist`s recht, die sollen doch Steine schleppen.. oder sonst irgendetwas schweres, bis sie erbrechen müssen, wir hatten heute Nacht um 0.04 Uhr auch wieder Besuch von diesen……. er kam aber nur bis zur ersten Alarmstufe auf der Terrasse…und machte sich dann direkt wieder weg. Nachweislich das 4. mal seit Ende Dezember und wir haben jetzt die Faxen dicke mit denen, was die ausgerechnet bei uns immer suchen weiß ich auch nicht… außer das der Hund sie mal packt und der frißt dann am Stück. Einsperren und nie wieder rauslassen, dafür zahle ich dann auch gerne Steuern!!

    Antworten

Kommentieren