Rundblick-Unna » Verheerende Brandstiftungen heute Nacht in DO: Rund 300 000 € Schaden

Verheerende Brandstiftungen heute Nacht in DO: Rund 300 000 € Schaden

Weit über eine Viertelmillion Euro Sachschaden durch vermutlich vorsätzliche Brandstiftung. Die Feuerwehr in Dortmund war heute Nacht im Dauereinsatz, musste in direkter Folge drei Brände hintereinander unter Kontrolle bekommen. Jetzt ermittelt die Kripo.

Zuerst loderten Flammen um 0.55 Uhr auf einem Firmengelände an der Hartmannstraße. Dort stand bei Eintreffen der Feuerwehr und Polizei eine  Lagerhalle in Brand, ebenso ein Container mit Holzabfällen neben der Halle. Ein Großteil der Halle brannte nieder. Vor Ort entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 250.000 Euro.

Kreisjugendfeuerwehr 50 Jahre (8)

Um 1.30 Uhr der nächste Alarm; Feuer auf einem Firmengelände an der Minister-Stein-Allee in Eving. Erste Ermittlungen ergaben, dass einer oder mehrere Brandstifter offenbar die Reifen des dortigen Reifenhandels angezündet hatten. Das Feuer griff auf vier abgestellte Pkw sowie einen Lkw über, die ebenfalls vollständig ausbrannten. Drei weitere Pkw in der Nähe wurden durch Feuer und Hitzeeinwirkung beschädigt, ebenso ein Zaun und ein Baucontainer. Der Sachschaden hier beläuft sich auf über 35.000 Euro.

Um 4.22 Uhr brannte dann noch ein Transporter auf einem Werksgelände an der Martener Straße. Sachschaden hier: geschätzte 5000,- Euro.

Ob die Brände zusammenhängen, wird noch untersucht. Hinweise von Zeugen auf verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge im Umfeld der Brände erwartet die Kripo unter 0231 – 132 7441.

Kommentieren