Rundblick-Unna » Dortmunder (26) brutal niedergeschlagen – Massive Schädelverletzungen

Dortmunder (26) brutal niedergeschlagen – Massive Schädelverletzungen

Seltsamerweise wird diese äußerst rohe Gewalttat erst jetzt bekannt. Bereits am 15. Februar hat ein Schlägerduo gegen 22.20 Uhr auf der Bergmeisterstraße in Dortmund einen 26-Jährigen  brutal niedergeschlagen. Der junge Mann erlitt massive Schädelverletzungen.

Die Polizei sucht nach den beiden Tätern, ca. 20 bis 25jährig, sie sprachen russisch miteinander.

Der 26-Jährige war an jenem Mittwochabend in Begleitung seiner Schwester und seinem Schwager unterwegs auf der Bergmeisterstraße. Er hatte getrunken, stand  unter Alkoholeinfluss. Sein Schwager sagte später aus, dass der 26 Jährige habe austreten müssen – und da näherten sich 2 unbekannte Personen, die sofort begannen, wild auf ihr Opfer einzuschlagen. Einer der Männer saß auf einem Fahrrad, die andere war zu Fuß unterwegs.

Der Schwager des Geprügelten rannte hierbei, es gelang, die Angreifer mit einem Tierabwehrspray in die Flucht zu schlagen. Dabei kassierte der Schwager selbst noch mehrere Faustschläge ins Gesicht.

Die beiden Schläger entfernten sich in unbekannte Richtung.

Der schlimm verprügelte 26-Jährige weigerte sich zunächst, mit dem RTW mitzufahren. Wenig später nach der Tat begab er sich jedoch ins Krankenhaus, wo unter anderem massive Schädelverletzungen festgestellt wurden.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die den Vorfall möglicherweise beobachtet haben könnten. Insbesondere Hinweise zur Identität oder den Aufenthaltsort der Täter sind hier für die weiteren Ermittlungen wichtig.

Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 132 7441

Kommentare (5)

  • Helmut Brune

    |

    Um nicht irgendwelche Menschen über einen Kamm zu scheren, fände ich den Begriff: Kriminelle Einwanderer zutreffend. Ist doch wirklich Schlimm wie Brutal es zugeht.

    Antworten

Kommentieren