Rundblick-Unna » Dortmund: Pokalspiel ohne größere Zwischenfälle

Dortmund: Pokalspiel ohne größere Zwischenfälle

Und hier mal etwas erfreuliches:

Wie die Polizei Dortmund meldet, gab es gestern Abend beim Pokalspiel zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC Berlin keine besonderen Zwischenfälle.

Fünf Strafanzeigen wegen Beleidigung und zwei wegen Körperverletzung  – letztere, laut Polizei, begangen von bisher unbekannten Gästefans – wurden gefertigt, der restliche Spielverlauf verlief jedoch friedlich.

Der BVB gewann das Pokalmatch nach Elfmeterkrimi mit 4:3. Stadionsprecher wie Spieler hatten sich zuvor deutlich von den Ausschreitungen beim Spiel gegen Leipzig distanziert. Kapitän Marcel Schmelzer wandte sich vor Anpfiff mit einer emotionalen Video-Botschaft an die Fans.

Der BVB trifft im Viertelffinale auf die Sportfreunde Lotte.

Kommentare (2)

  • Burkhard

    |

    Schon bemerkenswert, das ein Fußballspiel ohne Krawalle eine Meldung wert ist. Das was eigentlich der Normalfall sein sollte.

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Das ist bemerkenswert, Burkhard, tatsächlich hat die Kollegin Tanja, die den Beitrag ausgewählt hat, fast genau deine Worte für den Einleitungstext auf Facebook gewählt.

      Antworten

Kommentieren