Rundblick-Unna » DO und Lünen: 2 Kinder angefahren – Einmal Unfallflucht, Zeugen und Opfer gesucht!

DO und Lünen: 2 Kinder angefahren – Einmal Unfallflucht, Zeugen und Opfer gesucht!

Zwei Unfälle mit verletzten Kindern meldet das Polizeipräsidium Dortmund, einen in Dortmund, einen in Lünen – in einem Fall wird noch das verletzte Kind gesucht.

Bereits am vergangenen Donnerstag (8. Juni) wurde in Lünen auf der Jägerstraße eine 11 Jährige angefahren. Ein silberner Pkw touchierte das Mädchen, als es auf seinem Fahrrad die Eichendorffstraße querte. Der Fahrer des Pkw, ca. 25 Jahre alt mit Baseballmütze, und sein Beifahrer (ebenfalls ca. 25) hielten an und kümmerten sich zunächst um das Mädchen. Auch eine unbekannte Autofahrerin hielt und bot ihre Hilfe an.

Das verängstigte Mädchen verschwieg jedoch ihre Verletzungen, so dass alle Beteiligten ohne Angaben ihrer Personalien den Unfallort verließen. Nun sucht die Polizei den Unfallfahrer sowie Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeiwache Lünen unter 0231-132/3121 entgegen.

Am Freitag, 9. Juni 2017, kam es auf der Borsigstraße im Dortmunder Norden um 18:20 Uhr in Höhe der Hausnummer 70 zu einer schäbigen Verkehrsunfallflucht. Ein Zeuge beobachtete, wie ein schwarzer Geländewagen beim Abbiegen vom Borsigplatz in die Schlosserstraße ein circa 10-jähriges Mädchen mit blonden Haaren auf ihrem Tretroller angefahren hat.

Das Mädchen fiel auf den Boden und fing an zu weinen.

Aus dem Auto stiegen zwei Personen aus, die daraufhin kurz mit dem Mädchen sprachen. Aus Angst vor der Polizei, so der Zeuge, flüchteten sie kurzerhand ohne sich um das Mädchen zu kümmern.

Bei Eintreffen der Beamten am Unfallort war das Mädchen nicht mehr vor Ort.

Das angefahrene Mädchen, bzw. ihre Eltern, haben sich bis heute nicht bei der Polizei gemeldet. Die Polizei bittet um dringende Kontaktaufnahmen über die Polizeiwache Nord unter 0231-132-2321!

Aufgrund der Zeugenaussagen wurden Ermittlungen in Köln an der Halteranschrift des Geländewagens getätigt. In diesem Zusammenhang werden weitere Zeugen gesucht, insbesondere mit der Frage, ob am Steuer des Geländewagens eine Frau oder ein Mann gesessen hat. Hinweise ebenfalls unter 0231-132-2321!

Kommentieren