Rundblick-Unna » DO: Mann raubt spielenden Kindern die Handys und schlägt 11 Jährigen in Bauch

DO: Mann raubt spielenden Kindern die Handys und schlägt 11 Jährigen in Bauch

Niederträchtiger Raub an spielenden Kindern. Ein bislang unbekannter Krimineller hat am Sonntagabend (9. Juli) auf einem Feld im Dortmunder Stadtteil Westerfilde eine Gruppe Kinder beraubt, verfolgt und einen Elfjährigen in den Bauch geschlagen.

Die feige Tat ereignete sich um kurz vor 19 Uhr auf einem Feld zwischen Bodelschwingher und Schloß-Westhusener-Straße. Wie die Dortmunder Polizei schreibt, sprach der Mann die vier Kinder zunächst direkt an den Bahngleisen an. Während des Gesprächs nahm eines der Kinder, ein 9 jähriger Junge, sein Handy aus der Hosentasche und hielt es in der Hand. Als der Mann dies sah, forderte er die Herausgabe des Smartphones.

Der kleine Junge weigerte sich tapfer – da riss ihm der Unbeannte das Handy aus der Hand und schlug anschließend einem Elfjährigen in den Bauch.

Die beiden anderen Kinder im Alter von 10 und 11 Jahren flüchteten daraufhin über das Feld. Doch der Mann verfolgte sie, forderte auch ihre Handys. Nun schmiss der Zehnjährige sein Smartphone ins Feld. Während der Mann das Gerät suchte, liefen die Kinder davon.

Zeugen gesucht!!!

Laut Beschreibung der Kinder ist der Mann ca.  20 bis 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, schlank und hat einen dunklen Teint. Auffällig sind eine Narbe unter dem rechten Auge und unreine Haut (Akne). Zur Tatzeit trug er eine weiße Hose mit schwarzen Punkten und ein weißes T-Shirt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Dortmunder Kriminalwache unter 0231-132/7441 zu melden.

 

Kommentare (4)

  • Helmut Brune

    |

    Bah !!!!! Sowas von Schäbig!!!

    Antworten

  • Dagobert

    |

    Okay, anders formuliert: Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Elfjähriger die Worte „dunkler Teint“ nutzt. Wenn das Opfer eines Überfalls so mutig ist und eine Täterbeschreibung abgibt, sollte dieser Mut auch respektiert werden. Warum werden Zeugenaussagen verfälscht ? Was ist bitte ein „dunkler Teint“ ?

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Wieso unterstellen Sie der Dortmunder Polizei „Verfälschung“ der Zeugenaussage dieser Kinder, Herr Dagobert? Waren Sie dabei? Haben Sie die Aussage dieser Kinder protokolliert? Sind Sie vielleicht eines dieser Kinder? Nein? Dann halten Sie sich zurück mit solchen Behauptungen ODER haben Sie die Courage und schreiben Sie mit Ihrem Klarnamen die Polizei an und werfen Ihr Lügen vor! Wir werden weitere derartige Sticheleien und Unterstellungen konsequent löschen, weil wir uns nicht als Vehikel für derartiges missbrauchen lassen. In diesem Sinne!!!

      Antworten

  • Redaktion Rundblick-Unna.de

    |

    Kommentare auf fb

    Marcus Stadel Die Beschreibung gibt doch nicht die Worte des Opfers wieder, sondern wird so formuliert, dass es jeder versteht.

    Rundblick Unna Die Beschreibungen halten sich so nah wie möglich an den Aussagen der Opfer, und klar soll man verstehen, was gemeint ist. Worum geht es hier eigentlich? Um eine Nuance dunkler oder heller oder um ein abscheuliches Vergehen an – Kindern???!!!!!

    Alexandra Weist Zeugen werden gebeten dem Ars…och ganz kräftig in die …ach , lassen wir das ! Ihr wisst was ich meine !?

    Rundblick Unna Ja.

    Erna Pirelli Mein Gott ist das asozial. Mir wird richtig schlecht vor Wut.

    Marcus Stadel Schon wieder so einer… gibt es eigentlich noch einen echten Ede ?

    Andy Fischer
    Es kotzt mich immer mehr an in diesem Land.

    Matthi Steilhart Becks Aus Teddys werden Smartphones ?

    Stephan Breiding Einzelfall!

    Antworten

Kommentieren