Rundblick-Unna » Diebstahlserie auf Friedhöfen und in Vorgärten geklärt: „Unmenge“ von Beute bei 57Jähriger in Selm gefunden

Diebstahlserie auf Friedhöfen und in Vorgärten geklärt: „Unmenge“ von Beute bei 57Jähriger in Selm gefunden

„Eine Unmenge“ von vermutlichen Beutestücken von Friedhöfen und aus Vorgärten hat die Polizei heute nach einer Wohnungsdurchsuchung im Selmer Stadtteil Bork sichergestellt. Damit dürfte eine schon länger währende Diebstahlserie auf Friedhöfen und in Vorgärten in dem beschaulichen Dorf nun geklärt sein.

Tatverdächtig ist eine 57Jährige, die im Dorf wohnt. Die heute in ihrer Wohnung gefundene „Unmenge“ gestohlener Gegenstände wird zeitnah ausgestellt, verspricht die Polizei, so dass die betroffenen Bürger ihr Eigentum identifizieren und zurückerhalten können.

Auf die Spur der Täterin kam die Polizei durch eine Zeugenaussage:  Am 9. Januar wurde ein Radfahrerin in den Abendstunden beim Diebstahl von Lichterketten beobachtet. Aufgrund der guten Beschreibung konnte die Polizei eine verdächtige Radfahrerin, die oben erwähnte 57 jährige Borkerin, in Tatortnähe anhalten. Weitere Ermittlungen erhärteten den Tatverdacht, so dass heute der Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung vollstreckt werden konnte.

Kommentieren