Rundblick-Unna » Dieb wickelt mit geklauten EC-Karten Bargeldgeschäfte in Banken ab: Fünfstelligen Betrag erbeutet

Dieb wickelt mit geklauten EC-Karten Bargeldgeschäfte in Banken ab: Fünfstelligen Betrag erbeutet

Erneut fahndet die Polizei mit Lichtbildern nach einem unbekannten EC-Kartendieb, der sich mittels gestohlener Karten (diesmal waren es mehrere) an fremdem Eigentum bereichert hat. Der Gesuchte entwendete am 9. 12. 2014 aus einem Bürogebäude in Dortmund eine Geldbörse mit diversen Bankkarten. „Kurz darauf wickelte er bei der Commerzbank Dortmund und der Sparkasse Hattingen mit den entwendeten Karten mehrere Bargeldgeschäfte ab“, berichtet die Polizei. Dabei erbeutete er einen fünfstelligen Betrag.

314745-thumb.s75-pressemitteilung-polizei-dortmund-pol-do-dieb-hebt-mit-geklauter-ec-karte-geld-ab-polizei-fahndet-mit-lichtbildern314744-thumb.s75-pressemitteilung-polizei-dortmund-pol-do-dieb-hebt-mit-geklauter-ec-karte-geld-ab-polizei-fahndet-mit-lichtbildern

Offensichtlich hat dieser Täter also nicht mit den geklauten Karten Geld an Automaten „gezogen“, sondern seine kriminellen Geschäfte direkt an den Bankschaltern „abgewickelt“ – was für eine besondere Form der Dreistigkeit sprechen würde. Der Pressesprecher der Dortmunder Polizei, Gunnar Wortmann, konnte auf Nachfrage unserer Redaktion den sachkundigen Kollegen nicht mehr erreichen, versprach aber, die Informationen zum Hintergrund dieses Betrugsdiebstahls morgen zu liefern.

Wer kennt den Mann auf den Fotos oder kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben? Bitte melden – bei der Kriminalwache unter 0231-132-7441

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Die Frage ist: Ist das jetzt Dreistigkeit des Täters, (was ich wohl glaube) oder ist es Dummheit des Bankangestellten, wenn der bij fünfstelligen Beträgen keine weiteren Kontrollen der Identität des „Kunden“ durchführt??

    Antworten

  • Marie Hering via Facebook

    |

    Pia AB 😀

    Antworten

Kommentieren