Rundblick-Unna » Der nächste schwere Unfall auf der A1 bei UN-Kamen

Der nächste schwere Unfall auf der A1 bei UN-Kamen

Die Serie reißt einfach nicht ab. Auf der A1 hat es am heutigen Sonntagnachmittag den nächsten schweren Unfall gegeben. Nach den 3 schweren Verkehrsunfällen vorige Woche in Fahrtrichtung Bremen ist diesmal die Fahrtrichtung Köln betroffen, Höhe Unna – Kamen. Rettungshubschrauber Christoph 8 wurde angefordert.

UPDATE Montagmorgen: Der Unfallbericht der Dortmunder Polizei liegt vor. http://rundblick-unna.de/10-verletzte-beim-unfall-am-sonntag-auf-der-a1/

– Die erschreckende Häufung schwerer Unfälle auf der A1 im Bereich Dortmund-Unna, Kamen und Schwerte – allein vorige Woche waren es 3, mit mehreren teils schwer Verletzten – wird von kritischen Beobachtern möglicherweise auf das dortige Lkw-Überholverbot zurückgeführt Der Lastwagenverkehr staut sich auf der rechten Spur auf, und wenn dann andere Fahrzeuge abfahren und sich „durchschlängeln“ wollen, kracht es. Die Ursache für den Unfall heute am Sonntag (Lkw-Fahrverbot) wissen wir noch nicht.

Kommentare (7)

  • Andrea

    |

    Ganz schlimm ist Moment auf der A1. Alles Gute allen Beteiligten

    Antworten

  • Frank

    |

    Tempo 100 ,Blitzer aufstellen und gut is.

    Antworten

    • Michael

      |

      genau Frank damit alle abrupt bremsen und es noch mehr Auffahrunfälle gibt .
      Das ist die Lösung!

      Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Was mir dort bisher immer wieder aufgefallen ist, ist, daß Fahrer der Nobelmarken dort mit einem Affenzahn angerast kommen und dann in kürzester Zeit ihre Geschwindigkeit herunterbremsen müssen. Dabei wechseln sie dann häufig noch die Fahrspur. Ich würde gerne mal wissen, wieviele Situationen es dort gibt, die gerade nochmal Gut gehen. Was mich betrifft, wäre ich für Tempo 120 für den ganzen Bereich von Bergkamen bis zum Westhofener Kreuz.

    Antworten

    • MW85

      |

      Und mind. 3 fest installierten Blitzern

      Antworten

  • Dietmar Korell

    |

    Kommt es nur mir so vor, oder war es früher -ohne Überholverbot und Tempobegrenzung- nicht einfach ruhiger bzw. nicht so unfallträchtig? Allen Betroffenen gute Besserung

    Antworten

  • Löwin68

    |

    Wie wäre es denn mal , mit vorrasschauendem fahren????
    :-/

    Antworten

Kommentieren