Rundblick-Unna » Das einstige „LH“-Kennzeichen soll wieder durch den Kreis fahren

Das einstige „LH“-Kennzeichen soll wieder durch den Kreis fahren

Das ehemalige Kennzeichen „LÜN“ für Lünen gibt´s alternativ zum Kreiskennzeichen „UN“ bereits wieder. Wer in Werne, Selm oder der früheren Gemeinde Altlünen wohnt, kann sich künftig aber auch „LH“ ans Auto schrauben. Dieses einstige Kennzeichen des Landkreises Lüdinghausen wird auch im Kreis Unna wieder eingeführt. Nach der gestrigen Empfehlung des Fachausschuss entscheidet der Kreistag am 23. Juni.

Gibt er grünes Licht, wird der Landrat eine entsprechende Vereinbarung mit dem Nachbarkreis Coesfeld abschließen. Der Kreis Coesfeld ist Rechtsnachfolger des Altkreises Lüdinghausen und hat  das LH-Kennzeichen bereits vor einiger Zeit wieder eingeführt. Im nächsten Schritt muss das gemeinsame LH-Kennzeichen der beiden Kreise beim Bundesverkehrsministerium beantragt werden. Erst dann dürfen Fahrzeuge mit „LH“ geschmückt durch den Kreis fahren.  Eine Software – um u.a. die Doppelvergabe eines Kennzeichens durch zwei Kreise zu verhindern – wird bereits in diesem Sommer einsatzfähig, meldet der Kreis Unna.

Kommentare (15)

Kommentieren